Kinderzimmer

In den Kinderzimmern der Fakultäten TUM School of Education, Mathematik/Informatik, Maschinenwesen und Chemie kann derzeit eine flexible Kinderbetreuung (im Sinne der Fremdbetreuung) stattfinden. Die Betreuungskräfte werden durch die Agentur Rund um die Familie (R.U.F) organisiert, die Vermittlungsgebühren pro Buchung werden vom Familienservice der TUM übernommen.

Die Fakultäten TUM School of Education, Bau Geo Umwelt, Mathematik, Informatik, Maschinenwesen und Chemie bezuschussen die Betreuungskosten. Studierende leisten einen Eigenbeitrag von 4€/Stunde und Beschäftigte einen Eigenbeitrag von 6€/Stunde (Geschwisterrabatt 50%). Studierende und Beschäftigte anderer TUM-Fakultäten, die an der flexiblen Fremdbetreuung interessiert sind, erkundigen sich bitte in ihrer Fakultät über eventuelle finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten. Wir möchten alle Eltern1 im Vorfeld auf folgende Richtlinien hinweisen und bitten diese einzuhalten. Mit der Nutzung der flexiblen Betreuung in den Kinderzimmern erklären Sie sich hiermit einverstanden.

Buchung der Betreuung:

Bitte kontaktieren Sie je nach Standort einer der untenstehenden Mail-Adressen, um Vereinbarungen für das kommende Semester zu treffen:

  • München: kinderzimmer@edu.tum.de
  • Garching: kinderzimmer@in.tum.de

Folgende Informationen werden benötigt:

  •  Daten und Zeiträume
  • Name und E-Mail-Adresse der Eltern
  • Name und Alter jedes Kindes

Falls Sie in den Zeiträumen flexibel sind, vermerken Sie dies bitte. Zum Beispiel: "Ich würde mein Kind gerne zwei Vormittag in der Woche bringen, welche zwei Tage ist flexibel." Sie können sich ebenfalls jederzeit an uns wenden, wenn Sie Besucher bekommen, die eine Kinderbetreuung benötigen, oder wenn Sie eine Kinderbetreuung für die Gäste eines bestimmten Events (Seminar, Workshop, Konferenz, etc.) organisieren wollen.

Kinderzimmer mit Fremdbetreuung:

  • TUM School of Education: Marsstraße 20, 4. OG, Raum 427
  • Informatik und Mathematik: Boltzmannstraße 3, 3. OG, Raum 03.010.22B
  • Maschinenwesen: Boltzmannstraße 15, EG, Raum 0807
  • Chemie: Lichtenbergstraße 4, 2. OG, Raum 26501 

Für Eltern oder Betreuungspersonen, die Ihre Kinder selbst beaufsichtigen, die Fakultäten Informatik und Mathematik bieten ein zusätzliches Kinderzimmer, Raum 01.05.014B. Eltern tragen die Verantwortung dafür, Wertmarken für den Eigenbeitrag an Betreuungskosten an der entsprechenden Verkaufsstelle zu erwerben und diese beim Betreuer/bei der Betreuerin im Kinderzimmer für die entsprechende Stundenzahl zu übergeben.

Wertmarken-Verkaufsstellen (bitte in der Fakultät erwerben, der Sie zugehören):

  • TUM School of Education: Sekretariat des Lehrstuhls für Empirische Bildungsforschung, Marsstraße 20-22, 2. OG, Raum 2907.02.224
  • Bau Geo Umwelt: Theresienstraße, Gebäudenr. 0507, 1.OG, Raum 1717 (Raum befindet sich zwischen den beiden Übergängen/Brücken zum Nordgebäude)
  • Mathematik, Informatik und Maschinenwesen: Zentrum Mathematik, Boltzmannstraße 3, Raum 03.04.040, Prof. Dr. Christina Kuttler (kuttler@ma.tum.de)
  • Chemie: Frauenbeauftragte, Dr. Erika Ember (frauenbeauftragte@ch.tum.de) 

Wer kann diesen Service nutzen?

Das Angebot gilt für alle Personen, die im FMI Gebäude studieren oder arbeiten, sowie für Studierende und Mitarbeite/innen anderer Fakultäten der TU, einschließlich deren Kinder, Enkel oder andere Kinder, deren Versorgung sie sonst übernehmen. Die meisten Kinder sind zwischen einem und vier Jahre alt, aber jüngere oder ältere Kinder sind natürlich auch herzlich willkommen. Ein Elternteil oder eine von den Eltern bestimmte Person muss über Handy erreichbar sein, während ihr Kind im Kinderzimmer ist.

  • Die flexible Kinderbetreuung sollte möglichst für das komplette Semester gebucht werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit kurzfristig individuelle Vereinbarungen zu treffen. In solchen Notfällen sollten Buchungsanfragen bis spätestens 14 Uhr des Vortages an die Ansprechpartnerin des jeweiligen Kinderzimmers kommuniziert werden, um die Vermittlung rechtzeitig organisieren zu können. 
  • Buchungsanfragen sind verbindlich und mit Kosten verbunden (Vermittlungsgebühren sowie Betreuungskosten). Bei längerfristigen Buchungen sind Stornierungen sowie Änderungen mit einem Vorlauf von mindestens 5 Werktagen für die Eltern kostenlos möglich. Bei kurzfristigeren Stornierungen/Änderungen werden die Betreuungskosten in vollem Umfang, wie ursprünglich vereinbart, in Rechnung gestellt (Ausnahme: ärztliches Attest).
  • Die Übergabezeiten von einer viertel Stunde (bei Erstbetreuung von einer halben Stunde) vor und nach der angefragten Buchungszeit sollen von den Eltern verantwortungsvoll genutzt werden, um wichtige Informationen an die Betreuer/innen zu übermitteln. Die Übergabezeiten werden durch die Fakultäten finanziert.
  • Eltern müssen den Betreuern/innen eine Telefonnummer zum Kontakt hinterlassen und im Rahmen der Übergabezeit Bescheid geben, in welchen Situationen sie kontaktiert werden möchten.
  • Die Kontaktdaten der Betreuer/innen, die über die Agentur R.U.F. vermittelt werden, dürfen ausschließlich zur Kommunikation während der gebuchten Betreuungszeiten genutzt werden.
  • Betreuer/innen, die durch die Agentur R.U.F. vermittelt werden, haben nicht zwingend eine pädagogische Ausbildung, verfügen aber über (langjährige) Erfahrung im Umgang mit Kindern. Sie wurden sorgfältig durch die Agentur ausgesucht (Vorstellungsgespräche) und müssen ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen.
  • Betreuer/innen sind selbständig tätig und im Rahmen ihrer Berufstätigkeit über die Agentur R.U.F. haftpflichtversichert. Weder für die Betreuer/innen noch für die Kinder wird durch R.U.F. eine Unfallversicherung abgeschlossen.
  • Individuelle Betreuungswünsche der Eltern können nur bedingt berücksichtigt werden. Es geht um flexible Lösungen, die nicht den Anspruch einer Individualbetreuung haben.
  • Für unter 1-Jährige Kinder wird eine 1:1 Betreuung angeboten (bei Geschwisterkindern Ausnahme möglich). Bei älteren Kindern kann je nach Situation eine Mehrkindbetreuung stattfinden. Hier liegt der Gedanke des Kinderzimmers als Begegnungsstätte zugrunde.
  • Selbst Selbst- und Fremdbetreuung im gleichen Kinderzimmer zur gleichen Zeit ist nicht möglich. Die Fremdbetreuung hat Vorrang vor der Selbstbetreuung.
  • Eltern, die im Kinderzimmer wickeln, müssen sich an die Hygiene-Vorschriften halten (Wickelunterlage benutzen, Tisch und Hände desinfizieren).
  • Eltern sollen die in den Kinderzimmern ausgelegten Nutzungsprotokolle bitte verbindlich ausfüllen.