Fakultät Informatik

17.12.2015

Karl Max von Bauernfeind-Medaille für Ernst Graf

Fachkompetenz, Umsicht und Ausdauer gewürdigt

Seit 1980 an der TUM beschäftigt, leitet Ernst Graf seit 1996 die Abteilung "Multimedia" der Rechnerbetriebsgruppe der TUM-Informatik. "In Würdigung seines fachkompetenten, umsichtigen und ausdauernden Wirkens" verlieh ihm die TUM nun Anfang Dezember in München die Karl Max von Bauernfeind-Medaille, benannt nach dem Gründungsdirektor der heutigen TUM. Besondere Herausforderungen, denen sich Graf bisher stellen musste, waren nach seinen Worten die Erneuerung der Medienausstattung des Werner von Siemens-Hörsaals im Jahr 1999 sowie die Nutzerplanung und Ausführungsüberwachung der Bauvorhaben FMI, LRZ und die LRZ-Erweiterung. Die Erneuerung der Medienausstattung der Hörsäle Physik, Chemie und Maschinenwesen zählte ebenso zu Grafs Aufgaben wie die Planung und Durchführung des Audio-Umbaus in Hörsaal MW2001 im Jahr 2015. 


Verleihung der Medaille im festlichen Rahmen: Ernst Graf (links) und Albert Berger (Kanzler der TUM). Foto: Heddergott/TUM