Forschungs-Highlights

Dieser Bereich zeigt anhand von vielen Beispielen die Vielfalt an Forschungsarbeiten an der Fakultät für Informatik. Besuchen Sie die Webseiten der Lehrstühle, um Informationen zu den Forschungsthemen zu erhalten. Oder verschaffen Sie sich im Bereich Forschungscluster einen systematischen Überblick über die Forschungsleistung an der Fakultät.

Wolken beim Casting

Vergleicht man Filme, die vor 20 Jahren gedreht wurden mit heutigen Produktionen, wird schnell klar: Computeranimationen haben die Filmindustrie grundlegend verändert. Allerdings sind Rauch und realistisch aussehende Wolken immer noch extrem schwer zu simulieren…
Zum Highlight

Neue Einblicke in das 2004-Sumatra-Erdbeben

Münchner Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben das Sumatra-Erdbeben, das den verheerenden Tsunami an Weihnachten 2004 auslöste, erstmals detailliert simuliert und neue Einblicke in die geophysikalischen Abläufe gewonnen...
Zum Highlight

How does Grounded Theory Methodology contribute to Information Systems research?

A recent article by Manuel Wiesche, Marlen Jurisch, Philip Yetton, and Helmut Krcmar published in MIS Quarterly, one of the most prestigious journals in the Information Systems (IS) discipline, sheds light on the use of Grounded Theory Methodology in IS research...
Zum Highlight

ECHORD++ - from lab to market

The EU-funded Research and Innovations project ECHORD++ (The European Coordination Hub for Open Robotics Development) aims to strengthen the knowledge transfer between scientific research, industry and users in robotics and to stimulate their cooperation...
Zum Highlight

Klare Sicht auf Stammzellentwicklung

Inzwischen ist es möglich, die Entwicklung einer einzelnen Zelle und die dafür entscheidenden Faktoren unter dem Mikroskop kontinuierlich zu verfolgen. Störungen wie Schatten in den Bildern oder Hintergrundveränderungen erschweren jedoch die Interpretation der Daten...
Zum Highlight

Wir sind einzigartiger, als wir glauben

Jeder Mensch kann anhand seiner DNA identifiziert werden, das Erbgut zweier Personen unterscheidet sich also eindeutig voneinander. Bioinformatikerinnen und Bioinformatiker der Technischen Universität München (TUM) haben nun herausgefunden, dass der Effekt dieser Variationen stark unterschätzt wurde...
Zum Highlight

Beyond the Limits of our Eyes

Nowadays, surgeons can access a wealth of information about their patients. X-rays, CT scans and MRI images reveal structures inside the body that are usually not visible to the naked eye. In the middle of an operation, however, physicians have to rely on their own senses...
Zum Highlight (PDF)

Looking Ahead - into our Real and Virtual Future

Whether through data glasses, a smartphone or a tablet – augmented reality (AR) enriches our physical surroundings with virtual information in real time, making complex concepts or settings easier to understand...
Zum Highlight (PDF)

Revealing the Clockwork of Life

With the aid of artificial intelligence, Prof. Burkhard Rost and his team are developing methods to investigate the inner workings of our cells...
Zum Highlight (PDF)

How Computers Learn to Understand our World

Artificial Intelligence is everywhere in our life. Have you noticed that your camera automatically detects faces when you try to take a photo? Your favorite online music streaming service or video platform analyzes what you play and when you hit pause...
Zum Highlight

Federn statt Muskeln: Roboter "ATRIAS" geht wie ein Mensch

Roboter sollen dem Menschen immer ähnlicher werden. Doch gerade das Laufen auf zwei Beinen – eines der charakteristischsten Merkmale des Menschen – bereitet den Maschinen noch Probleme...
Zum Highlight

Eine Milliarde Milliarden Rechenoperationen pro Sekunde – die Supercomputer von morgen brauchen neue Software

Eine Milliarde Milliarden, also 1018 Rechenoperationen pro Sekunde (1 ExaFlop/s): Das ist die Leistung, die Supercomputer der nächsten Generation erbringen sollen. Dabei wird die Programmierung dieser Supercomputer selbst zur Herausforderung...
Zum Highlight

SPES 2020

Das nationale Förderprojekt "Softwareplattform Embedded Systems 2020" war ein vom BMBF gefördertes Forschungsprojekt zur Entwicklung einer Methodik zur durchgängig modellbasierten Entwicklung von eingebetteten Systemen...
Zum Highlight

GLASSCHAIR - Get Mobile. Independently

Mobilität stellt einen unverzichtbaren und scheinbar selbstverständlichen Bestandteil des alltäglichen Lebens dar. Tatsächlich können sich jedoch viele Menschen nur eingeschränkt und nur durch außenstehende Hilfe fortbewegen...
Zum Highlight

TUM-Informatiker macht Simulationen noch realistischer

Simulationen von beeindruckenden Landschaften oder fremdartiger Wesen kennen wir vor allem aus Fantasy- oder Science-Fiction-Filmen. Aber auch in der Medizin und im Ingenieurwesen werden Simulationen immer häufiger eingesetzt...
Zum Highlight

IT Management mit Unternehmensarchitektur

Organisationen stehen vor der Herausforderung, immer kompliziertere Prozesse mit immer mehr vernetzten Daten durch IT-Systeme zu unterstützen. Gleichzeitig müssen sie diese IT-Systeme ständig an sich immer schneller verändernde technische und geschäftliche Anforderungen anpassen...
Zum Highlight

Autonome Quadrokopter

Quadrokopter, kleine Helikopter mit vier Rotoren, werden künftig eine große Rolle bei Inspektionsaufgaben und der Überwachung von Gefahrensituationen aus der Luft spielen. Das zeigt die steigende Nachfrage der Industrie nach entsprechenden Lösungsansätzen...
Zum Highlight

Prof. Hans-Arno Jacobsen

Prof. Hans-Arno Jacobsen genießt den Ruf eines international führenden, technisch versierten Forschers im Grenzbereich zwischen Informatik, Informationstechnik und Wirtschaftsinformatik...
Zum Highlight

Future topic: Software Development in High Performance Computing

The German Research Foundation (DFG) regards the redesign of software development in high performance computing as one of the main future challenges. Thus the DFG is first starting the priority program “Software for Exascale Computing (SPPEXA)” from the president’s strategy fund...
Zum Highlight

AviCoS ersetzt das Handbuch im Auto

Aufblinkende Warnleuchten oder unbekannte Bedienelemente können einen Autofahrer beunruhigen. Mit dem Avatar-based Virtual Co-driver System (AviCoS) werden zukünftig Autofahrer unmittelbar informiert und das umständliche Nachschlagen im Benutzerhandbuch entfällt...
Zum Highlight

Höchstleistungsrechnen: Software-Anpassung beim Wechsel der Hardware-Architektur

Ob bei der Auswertung von Klimadaten, bei der Proteinstrukturbestimmung oder bei der Bewertung von Finanzderivaten – immer mehr Anwendungen erfordern eine enorme Rechenleistung. Prozessorarchitekturen müssen immer leistungsfähiger werden und so bewegen sich die schnellsten Rechner bereits im PetaFLOP-Bereich...
Zum Highlight

IdeaStream - Situative Creativity Support

Touch based multi display environments provide an ideal basis for co-located creativity support due to their potential benefits in regard to communication, coordination and interpretation. This video demonstrates an example application supporting collaborative creativity techniques on a tabletop display combined with coupled iPad devices...
Zum Highlight

Bioinformatiker B. Rost

Burkhard Rost hat die Entstehung der Bioinformatik als Wissenschaftszweig maßgeblich mitgestaltet. Im Zentrum seiner Forschung steht die strukturelle und funktionelle Analyse des Genoms und Proteoms, was mit der Verarbeitung ungeheurer Datenmengen verbunden ist...
Zum Highlight

Medical Augmented Reality

Informatiker der TU München entwickeln zusammen mit Chirurgen der Chirurgischen Uniklinik ein computergestütztes Visualisierungs- und Navigationssystem, das präziseres Arbeiten bei minimal-invasiven Eingriffen ermöglichen soll.
Zum Highlight

ECCEROBOT

Standard humanoid robots mimic the human form, but the mechanisms used in such robots are very different from those in humans, and the characteristics of the robots reflect this. This places severe limitations on the kinds of interactions such robots can engage in, on the knowledge they can acquire of their environment, and therefore on the nature of their cognitive engagement with the environment. However, a new kind of robot is being developed...
Zum Highlight

Realtime 3D Reconstruction

The Vision Group at the CAMP chair is working on a real-time 3D reconstruction system aimed at recovering the 3D shape of objects inside a working area using only camera images. The working area is observed by 16 cameras mounted on the ceiling. Using these images we reconstruct an occupancy map and extract individual objects...
Zum Highlight

Realtime Detection and Tracking

The Vision Group at the CAMP chair is working i.a. on real-time detection and tracking of arbitrary objects. Tracking is the process of finding the pose of an object relative to the camera. To fulfill this task, a priori information can be taken into account (Tracking) or dropped (Tracking-by-Detection). The former method results in a more efficient performance but fails if the object movement is too big...
Zum Highlight

Discrepancy Check

Construction companies employ CAD software during the planning phase but what is finally built often does not match the original plan. The procedure of validating the model is called 'discrepancy check'. The system proposed here allows the user to easily obtain an augmentation in order to find differences between the planned 3D model and the built items...
Zum Highlight

Intelligent Room

Lehrstuhl 9 befasst sich mit Bildverstehen und Wissensbasierten Systemen. Ein Projekt stellt der Intelligente Raum dar. Intelligente Räume wissen über die eigenen geometrischen Ausmaße und über die anwesenden Personen bescheid. Dieses sogenannte Kontextwissen umfasst die Identität, Position, Bewegungsrichtung, Gemütszustand und Tätigkeit jeder Person...
Zum Highlight

DOLLI Project

The DOLLI project was a large-scale educational student project course conducted by the chair for applied software engineering and involved a real customer, the Munich Airport. In the time frame of a single semester a functional system was developed and delivered to the customer...
Zum Highlight

Softwarekartographie

Dieses Video erläutert den seit 2004 am Lehrstuhl von Prof. Matthes (Software Engineering für Betriebliche Informationssysteme) entwickelten Ansatz der Softwarekartographie, um komplexe Softwarelandschaften in großen Unternehmen (zum Beispiel Banken, Versicherungen, Flughäfen, Automobilhersteller, Telekommunikationsunternehmen) durch intuitive grafische Darstellungen zu beschreiben...
Zum Highlight

Motion Planning

Computationally efficient motion planning avoids exhaustive exploration of high-dimensional configuration spaces by leveraging the structure present in real-world planning problems. We argue that this can be accomplished most effectively by carefully balancing exploration and exploitation...
Zum Highlight

Joint-Action Science and Technology

The EU-funded JAST project is investigating the cognitive, neural, and communicative aspects of jointly-acting agents. This video shows a robot developed at the lab for Robotics and Embedded Systems at TUM as part of the project. The robot is able to build objects from wooden construction toys in cooperation with a human partner...
Zum Highlight

Visual Positioning Alleviates 3D Scanning

This efficient and accurate visual localization system allows real-time positioning of the hand-held DLR 3D Modeler. As result of a cooperation of the Lab of Robotics and Embedded Systems at TUM and the Institute for Robotics and Mechatronics at DLR a visual localization system emerged, which provides online positioning based on a monocular system...
Zum Highlight

I6 Tracking Compilation

Nowadays tracking different rigid, articulated and deformable targets (such as people, body parts and objects) in real-time is a very important task for the perception-cognition-action loop of technical systems. Example application scenarios include, but are not limited to, side by side human-machine-interaction, autonomous (re-)acting of robots based on their environment, and enforcing safety requirements...
Zum Highlight