Prof. Hans-Arno Jacobsen

Prof. Hans-Arno Jacobsen genießt den Ruf eines international führenden, technisch versierten Forschers im Grenzbereich zwischen Informatik, Informationstechnik und Wirtschaftsinformatik.

Seine Grundlagenforschung umfasst die Themen Middleware-Architekturen, Ereignisverarbeitung („Event Processing“), „Service Computing“ und Ansätze zum verteilten Management von Geschäftsprozessen. Im Anwendungsbereich konzentriert sich seine Forschung auf die Vorbereitung der Energiewende im Hinblick auf Beiträge der Informatik. Dabei kooperiert er häufig mit industriellen Partnern wie Bell Canada, Computer Associates, IBM oder Sun Microsystems.

Der Wirtschaftsinformatiker arbeitet als Humboldtprofessor an der Fakultät für Informatik am Lehrstuhl für Anwendungs- und Middleware-Systeme. Mit der Auszeichnung der Alexander von Humboldt-Stiftung ist ein Forschungspreis von bis zu fünf Millionen Euro verbunden.