Fakultät Informatik

Human-centered Engineering

Human Centered Computing (HCC) ist eine interdisziplinäre Wissenschaft, die sich mit dem Design, der Entwicklung und dem Einsatz von Rechnersystemen beschäftigt, um die Aktivitäten der Nutzer zu verstehen und sie unterstützen zu können. Dabei wenden wir Design Thinking Ansätze an, um aus Anwendersicht überzeugende Lösungen zu finden.

Eines unserer Projekte untersucht zum Beispiel ausgewählte Forschungsfragen interaktiver Recommender Systeme, besonders im mobilen Bereich. Hauptanliegen ist es, den Nutzer mit Diensten zu unterstützen, die im Hinblick auf ihren Kontext zugeschnitten sind und daher die Erfahrung des Nutzers verbessern. Ein weiterer beispielhafter Bereich beleuchtet das Social Computing. Wir wollen lang- und kurzfristige soziale Kontexte modellieren und instanziieren sowie mögliche Anwendungen im Bereich bekannter sozialer Rechneranwendungen erforschen. Die Forschungsansätze reichen von Methoden der Entwurfswissenschaft und Mensch-Computer-Interaktion zu maschinellem Lernen und Verfahren zur Datenanalyse unter Einsatz großer Datenbestände aus den sozialen Netzwerken.

Wissenschaftler/innen

  • Prof. Johann Schlichter (em.)
  • Dr. Georg Groh
  • Dr. Wolfgang Wörndl
  • Prof. Alin Albu-Schäffer
  • Prof. Gudrun Klinker
  • Prof. Alois Knoll
  • Prof. Florian Matthes
  • Prof. Jörg Ott
  • Prof. Burkhard Rost
  • Prof. Peter Struss

Exemplarische Projekte

Enable

enable entwickelt im Rahmen der Ernährungsforschung neue Strategien, um Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen gesünder zu ernähren.
 Der enable-Cluster setzt sich aus interdisziplinären Forschungsgruppen zusammen. Die Wissenschaftler der TUM-Informatik tragen mit ihrem umfangreichen Fachwissen im Rahmen des Clusters zu modernen Informations- und Kommunikationstechnologien wie Apps oder PC-Spielen zur Vermittlung von ernährungsrelevantem Wissen für eine gesündere Lebensweise bei.

 Mehr Informationen

TUM Living Lab Connected Mobility

Zur Unterstützung der digitalen Transformation im Bereich Smart Mobility und Smart City wurde das TUM Living Lab Connected Mobility initiiert, gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (StMWi) durch das Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B), einer Initiative der Bayerischen Staatsregierung. Das Forschungsprojekt bündelt die einschlägigen Forschungs-, Entwicklungs-, und Innovations-Kompetenzen der TU München in der Informatik und in der Verkehrsforschung.    

 Mehr Informationen