Fakultät Informatik

04.10.09

Google Developer Day in Kooperation mit der Technischen Universität München

Registrierungsphase gestartet

Dienstag, 9. November
im “M,O,C“ München

Registrierungsphase startet am 22. September 2010

Das Center for Digital Technology and Management (CDTM) und Lehrstühle der TUM gestalten mit Google eine innovative und interdisziplinär angelegte Vortragsreihe für Software-Entwickler.


Nach seiner internationalen Erstauflage vor drei Jahren steht der Google Developer Day 2010 unter einem besonderen Stern: Zum weltweit ersten Mal findet die Tagung in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München (TUM) am 9. November im “M,O,C“ München statt. Die Teilnehmerzahl der exklusiven Entwickler-Veranstaltung ist auf 1.000 Plätze begrenzt. Zumal diese meist heiß begehrt sind, öffnet die  Registrierungsphase dieses Jahr bereits am 22. September. Der Developer Day in München ist Teil einer großen Roadshow mit Veranstaltungen beispielsweise in Brasilien, Japan, Russland und Tschechien. Weitere Angaben für interessierte Entwickler hat Google auf  www.google.com/events/developerday/2010 veröffentlicht.

Google informiert im Rahmen der eintägigen Veranstaltung über seine Entwicklerprodukte. Anhand zahlreicher Veranstaltungen treffen sich die hiesige Entwicklergemeinschaft und die Software-Entwickler des Unternehmens zum persönlichen Dialog und diskutieren die Zukunft von Innovationen in Webanwendungen. Als eine der besten und fortschrittlichsten Universitäten Deutschlands wird die Technische Universität München, die sich auch und insbesondere im Bereich der Webentwicklung einen internationalen Ruf erarbeitet hat, den Developer Day mit zahlreichen Vorträgen aus dem universitären Umfeld bereichern.

Vertreten auf dem Developer Day in München sind das  Center for Digital Technology and Management (CDTM, eine gemeinsame interdisziplinäre Einrichtung von TU München und Ludwig-Maximilians-Universität München), sowie folgende Lehrstühle der TUM:
- Lehrstuhl für Software & Systems Engineering, Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Broy
- Lehrstuhl für Medientechnik, Prof. Dr.-Ing. Eckehard Steinbach
- Lehrstuhl für Sicherheit in der Informatik, Prof. Dr. Claudia Eckert (angefragt)

In dem gemeinsamen Programm von Google und der TUM/CDTM stellen die Vertreter der Universität unter anderem folgende Themen vor:
- CDTM Entrepreneurship: Ausgewählte Start-Up-Unternehmen präsentieren
Innovationen, die Google-Produkte und -APIs nutzen.
- Interdisziplinäres Prototyping mit Google Maps (zum Beispiel Anwedungen für
behinderte Menschen).
- Im Rahmen der Ausstellung ’Innovation Developer Sandbox’ stellen Studenten
und Doktoranden besondere Projekte vor.
   
Neben Developern aus großen deutschen Unternehmen, wie XING und Ublibas GmbH, sind auch Google-Mitarbeiter aus aller Welt vor Ort:
- Dr. Wieland Holfelder, Engineering Director
- Eric Tholomé, Product Management Director
- Reto Meier, Developer Advocate Android
- Jens Trapp, Customer Solutions Engineer und viele mehr
   
Zu den zentralen Google-Themen des Developer Day gehören:
- Android: Sessions über Android Performance, UX und Best Practices zum Bau von
Apps, sowie Deep Dive in das neue Feature “ Cloud to Device Messaging (C2DM)”.
- Chrome & HTML5: Apps für den Google Chrome Web Store bauen, relevante
Aspekte von HTML5, Google Chrome Developer Tools and Native Client,
Integration von Authentifizierungstools in die Google APIs und Produkte.
- Cloud Platform: Vorträge über App Engine, App Engine for Business, VMware
integration, GWT, Google Storage für Entwickler, BigQuery und Prediction API.


Gegenüber dem Vorjahr haben wir die Anzahl verfügbarer Teilnehmerplätze von 500 auf 1.000 Plätze verdoppelt. Mit der TUM steht zudem erstmals auch ein innovativer Partner aus Forschung und Lehre zur Seite.

Weitere Informationen unter  www.cdtm.de/gdd2010.

 

Ansprechpartner

Mitarbeiter ID nicht gefunden