Fakultät Informatik

27.04.2016

Studierende entwickeln im iOS Praktikum eine App

„BSB Navigator“ – navigieren in der Bayerischen Staatsbibliothek

Er macht ein Verlaufen in der Bayerischen Staatsbibliothek praktisch unmöglich: der neue „BSB Navigator“, der ab sofort kostenlos im Apple App-Store abrufbar ist. Der Indoor-Navigator leitet den Nutzer dank moderner „Beacon“-Technik zielgenau durch das denkmalgeschützte Gebäude an der Münchner Ludwigstraße. Entwickelt wurde die App in Kooperation mit der Firma Bokowsky + Laymann von Studentinnen und Studenten des iOS Praktikums, das vom Lehrstuhl für Angewandte Softwaretechnik von Prof. Bernd Brügge angeboten wird. 

152 Meter lang, 27 Meter hoch bei einer Tiefe von 78 Metern – das Mitte des 19. Jahrhunderts erbaute Gebäude der Bayerischen Staatsbibliothek mit seinem repräsentativen Prachttreppenhaus ist weitläufig und bisweilen recht verwinkelt. Mehrere Lesesäle, ein ausdifferenziertes Spektrum lokaler Dienste – von der Fernleihe bis zum Kopierservice: die erste Orientierung fällt Besuchern und Nutzern nicht auf Anhieb leicht. Abhilfe schafft nun der „BSB Navigator“ für das iPhone. Er macht die zielgenaue Navigation durch das Haus kinderleicht und bietet eine Reihe von Optionen und Besonderheiten:

  • Eine interaktive Karte, die alle für die Benutzer zugänglichen Gebäudeebenen und Geschosse umfasst; die Ebenen sind frei anwählbar und auf dem Display des Smartphones ist stets die aktuelle Position des Anwenders ablesbar.

  • Eine Echtzeit-Indoor-Navigation, die den Nutzer von seiner aktuellen Position direkt und punktgenau zum ausgewählten Ziel innerhalb des Gebäudes führt. 
  • Einen „Entdeckermodus“, der den Nutzer buchstäblich im Vorbeigehen auf interessante Objekte, Orte und Sachverhalte, die im Zusammenhang mit der Bibliothek stehen, aufmerksam macht.
  • Eine Tour-Funktionalität, die den Nutzer auf einer zuvor gewählten Route entlang bestimmter Points of Interest durch die Bibliothek führt. Aktuell sind zwei Touren abrufbar: der „Allgemeine Rundgang“ für Erstnutzer und der „Touristische Rundgang“, ein Führer zu den touristischen Highlights der Staatsbibliothek.

Um die Nutzer mit der App durch das Haus zu navigieren, sind sogenannte „Beacons“ (dt. Leuchtfeuer) nötig, da die GPS-Navigation innerhalb von Gebäuden nicht funktioniert. Über 240 dieser zwei Zentimeter großen Signalgeber sind in den Räumen der Bayerischen Staatsbibliothek angebracht. Sie senden in regelmäßigen Intervallen Signale über Bluetooth Low Energy und ermitteln den jeweiligen Standort des App-Nutzers. Das Besondere: Acht Studentinnen und Studenten des IOS Praktkums vom Lehrstuhl für Angewandte Softwaretechnik von Prof. Bernd Brügge haben die App entwickelt und die Beacons eingerichtet. Das Studentenprojekt wurde gemeinsam mit der Firma Bokowsky + Laymann durchgeführt; sie waren auch Auftraggeber. Das iOS Praktikum wird jedes Semester vom Lehrstuhl von Prof. Bernd Brügge angeboten. Die Studierenden arbeiten an realen Entwicklungsprojekten. So lernen die Studenten bereits im Studium mit realen Auftraggebern zu kommunizieren, reale Deadlines einzuhalten und anfallende Probleme zu lösen. 

Einführungsfilm der Bayerischen Staatsbibliothek: Youtube-Kanal der Bibliothek 

 

Aktuelles für Studierende

 alle
01.09.16
Bosch LLC California: Salaried internship in Palo Alto  mehr
RSS-Feed RSS abonnieren

Fakultäts-Events

 alle
02.12.16
Tag der Informatik und Fest...: Die Fakultät für Informatik der Technischen Universität München lädt...  mehr
31.10.16
Festveranstaltung Prof. Anne...: Die Fakultät für Informatik der Technischen Universität München lädt...  mehr
22.10.16
Tag der offenen Tür: Informatik live — Spiel, Spaß und Spannung mit bits und bytes  mehr
RSS-Feed RSS abonnieren

TUM-Informatik auf Youtube

Finden Sie spannende Forschungsvideos auf Youtube.
 mehr