Fakultät Informatik

Prüfungsausschuss Bioinformatik

Der Prüfungsausschuss Bioinformatik besteht zur Zeit aus

Er wird unterstützt von

Aktuelle Informationen und Beschlüsse des Prüfungsausschusses

ACHTUNG: Die nächste Sitzung des Prüfungsausschusses Bioinformatik wird voraussichtlich am 18. Oktober 2017 stattfinden. Anträge, die in der Sitzung behandelt werden sollen, müssen bis zum 18. September 2017 bei der Schriftführung des Prüfungsausschusses Bioinformatik eingegangen sein. Geben Sie Ihren Antrag am besten persönlich in der Sprechstunde ab. Alternativ dürfen Sie den Antrag per Post zusenden oder im Briefkasten vom Infopoint Informatik (z.H. Frau Wimmer) einwerfen. Bitte begründen Sie Ihren Antrag ausführlich und vergessen Sie nicht Ihre TUM-Matrikelnummer zu erwähnen und zu unterschreiben.

Für einen Antrag auf individuelle Zulassung (Modul, welches an der LMU und/oder TUM angeboten wird/wurde, was aber nicht im Modulkatalog der betreffende Fachprüfungsordnung aufgenommen wurde) müssen folgende Informationen bzw. Unterlagen bezüglich des Moduls dem Prüfungsausschuss Bioinformatik zur Verfügung gestellt werden:  

  • Name des Dozenten
  • Anbietendes Institut/Fakultät/Universität
  • Umfang in SWS und ECTS
  • Prüfungsform und -dauer
  • Ausführliche Inhaltsangabe und zu vermittelnde Kompetenzen
  • Aktuellen Leistungsnachweis aus TUMonline.
  • Individuelle Begründung, warum dieses Modul in Ihr Curriculum passt,
    insbesondere mit Angabe von besuchten und geplanten Modulen mit ähnlichem  bzw. komplementärem Inhalt dieses Gebiet.

Vergessen Sie nicht zu schreiben, wo Sie die Veranstaltung einbringen möchten (Wahlbereich des Bachelors, Wahlbereich Biologie/Informatik/Mathematik/Bioinformatik des Masters).

Achtung! Es werden pro Prüfungsausschusssitzung maximal 3 Anträge auf individuelle Zulassung pro Person geprüft!

Für einen Antrag auf Anerkennung (Modul, welches an einer In- oder Ausländischen Hochschule absolviert wird/wurde, dies kann auch LMU oder TUM sein, wenn Sie vor Ihrem Bioinformatik Studium, beispielsweise Informatik oder Biologie an der TUM oder der LMU studiert haben) müssen folgende Informationen bzw. Unterlagen bezüglich des Moduls dem Prüfungsausschuss Bioinformatik zur Verfügung gestellt werden:

  • Anbietendes Institut/Fakultät/Universität
  • Umfang in ECTS (SWS nur wenn vorhanden)
  • Prüfungsform und -dauer
  • Ausführliche Inhaltsangabe und zu vermittelnde Kompetenzen
  • Aktuellen Leistungsnachweis aus TUMonline
  • Individuelle Begründung, warum diese Modul in Ihr Curriculum passt, insbesondere mit Angabe von besuchten und geplanten Modulen mit ähnlichen  bzw. komplementären Inhalten dieses Gebietes (diese Angaben sind nur erforderlich, wenn es sich um eine Anerkennung für Wahl- oder WahlfplichtModule handelt. Sie sind nicht erforderlich, wenn es sich um eine Anerkennung für ein Pflichtmodul handelt)
  • Sie müssen unbedingt schreiben, wofür Sie die Veranstaltung anerkennen lassen möchten. Hier gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten:
    • Im Wahlbereich des Bachelors oder im Wahlbereich Biologie/Informatik/Mathematik/Bioinformatik des Masters
    • Für ein bestimmtes Pflicht- oder Wahl- oder Wahlpflichtfach der für Sie gültigen Fachprüfungsordnung.

Bitte kontaktieren Sie Prof. Heun ( heun@ifi.lmu.de ) bei inhaltlichen Fragen bezüglich der Anerkennungen.

 


Prof. Burkhard Rost

01.09.054
 rost(at)rostlab.org

+49 89-289-17808

Sprechstunden


Schriftführung Bioinformatik und Teilzeit Master Informatik
Willemijn van Gemert

00.10.035
 gemert(at)in.tum.de

+49 89-289-19496

Sprechstunden