Fakultät Informatik

Erfahrungen: Jiayan Xu, studiert Wirtschaftsinformatik an der TUM im 4. Semester (Masterstudium), hat einen Bachelor-Abschluss in der Informatik, in China aufgewachsen, kam sie zum Studium nach Deutschland

Gegen Ende meiner Schulzeit in China war für mich klar: Ich wollte zum Studium ins Ausland. Ich verglich einige Länder und entschied mich schließlich für Deutschland. Zum einen ist Deutschland sehr bekannt für die Spitzentechnologie und die hohe Bildungsqualität. Zum anderen interessiert mich besonders die europäische Kultur, die ich gerne hautnah erleben wollte. Die TUM wählte ich wegen ihres guten Rufs. Außerdem gibt es in München im beruflichen Umfeld viel mehr Möglichkeiten als in anderen Städten.

Als chinesische Studentin konnte ich mir am Anfang meines Bachelorstudiums nur schwer vorstellen, wie ein Studium in Deutschland ablaufen würde. Erste Einblicke bekam ich über die Fakultätswebseite. Als ich den Studienplan und die Prüfungsordnung las, habe ich gleich die Möglichkeit gesehen, meine Studienzeit zu verkürzen. Mit Hilfe der Studienberatung erstellte ich mir meinen individuellen Studienplan und konnte das dreijährige Studium auf zwei Jahre reduzieren.

Die Fakultät der Informatik und die TUM bieten spezielle Programme für ausländische Studenten wie Deutschkurse in Garching oder das  internationale Café. Für Frauen gibt es an der TUM das  MentorING-Programm, an dem ich selbst für ein Jahr teilgenommen habe und mich direkt mit Mentoren aus renommierten Unternehmen und Wissenschaftsinstituten über mein Studium und meine berufliche Zukunft unterhielt.

Als ich mich entschloss, für ein Semester ins Ausland zu gehen, informierte ich mich wieder auf den TUM-Webseiten. Erfahrungsberichte anderer Studenten und ehemaliger Austauschstudenten haben mir auch sehr geholfen. Sie gaben mir Informationen über Bewerbung, Visumsantrag, Urlaubssemester und Anerkennung der erbrachten Leistungen. Dies hat mir einen problemlosen und wunderbaren Aufenthalt an meiner Gast-Universität in den USA ermöglicht.

Last but not least unterstützt die TUM ihre Studenten beim beruflichen Einstieg in vielen Aspekten. Jedes Jahr finden mehrere Jobmessen direkt auf dem Campus statt. Ich habe zum Beispiel während der IKOM, einer Jobmesse in Garching, die Möglichkeit bekommen, an einer Reihe von Bewerbungstrainings teilzunehmen. Ich habe bei einem Mock-Assessment-Center-Test mitgemacht und meine Bewerbungsmappe von Erfahrenen überprüfen lassen.

Alles in allem versucht die TUM durch viele Maßnahmen, ihren Studierenden die beste Studienumgebung zu verschaffen. Ich kann jedem nur empfehlen, ein Studium an der TUM zu erleben.