Interkulturelles Zertifikat - Integration

Das Zertifikat Integration richtet sich an Studierende, die aus dem Ausland an die Fakultät für Informatik gekommen sind, um einen Studienabschluss zu erwerben. Da sie bereits im Ausland studieren, will die TUM Informatik mit dem Zertifikat ihre Integrationsleistung honorieren.

Aus folgenden vier Bereichen setzt sich das Zertifikat zusammen:

  1. Interkulturelle Bildung und Sprache: 
    Interkulturelles Training von min. zwei Tagen und Erwerb von Deutschkenntnissen (min. A2.2)
  2. Praxiserfahrung in Deutschland: 
    Praktikum oder Werkstudententätigkeit in Deutschland,
    zusätzlich die Inanspruchnahme des Beratungsangebots von TUM Alumni & Career
  3. Engagement für Studierendemin. ein Element aus dem Bereich
  4. Botschafterfunktionmin. ein Element aus dem Bereich

Die entsprechenden Elemente in den vier Bereichen müssen während des TUM Studiums (Bachelor & Master) abgelegt werden. Austauschstudierende (Incomings bzw. non-degree seeking students) und Doktoranden können das Interkulturelle Zertifikat nicht beantragen.