Fakultät Informatik

TUM-weite Koordination der DFG-Anträge für Forschungsgroßgeräte

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG untersützt die wissenschaftliche Infrastuktur durch zentral koordinierte Fördermaßnahmen. Sie kann im Rahmen des Förderprogrammes "Forschungsgoßgeräte" nach Art. 91b GG in Kofinanzierung mit dem jeweiligen Sitzland Forschungsgroßgeräte an Hochschulen fördern. Hierzu sind beim DFG entsprechende Anträge durch die Hochschule zu stellen, die auch unter dem Namen CIP/WAP-Anträge bekannt sind. Die RBG unterstützt und berät Forschungsgruppen der TUM bei allen Fragen der Antragstellung und Einreichung.

Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Beratung zur Antragsstellung
  • Bereitstellung von Templates und Musteranträgen
  • Antragskoordination
  • Einholung von Angeboten zur Ermittlung des Beschaffungsvolumens
  • Konsistenz- und Vollständigkeitsprüfung
  • Freigabe des Antrages
  • Einholung des Vor-Gutachtens beim Leibnitz Rechnenzentrum LRZ
  • Einreichung des Antrages bei der DFG
  • Verwaltung und Zuteilung der CIP-/WAP-Verstärkungsmittel der TUM

Darüberhinaus sind wir auch tätig in der Begutchtung von Großgeräteanträgen für die DFG (KfR), die von anderen Hochschulen eingereicht wurden.

Bei Fragen zu CIP/WAP-Anträgen wenden Sie sich bitte an  Gerhard Hoffmann