"KI.Robotik.Design": Prof. S. Haddadin konzipiert Ausstellung

Vom 16. Juli bis 18. September in der Pinakothek der Moderne in München

Zukunftsweisende Spitzenwissenschaft trifft auf innovatives Design: Die Ausstellung „KI.Robotik.Design“ lässt diese hochspannende Konstellation vom 16. Juli bis zum 18. September in der Pinakothek der Moderne in München erfahrbar werden. Konzipiert von einem der weltweit führenden Robotik- und KI-Forscher Prof. Sami Haddadin (Munich School of Robotics and Machine Intelligence, MSRM) zeigt die Ausstellung die Entstehung, Gegenwart und Zukunft von Robotik und KI und macht diese erfahrbar. 

Aufgebaut ist die Ausstellung, die in der Pinakothek der Moderne in „Die Neue Sammlung – The Design Museum“ gezeigt wird, in vier Kapitel. Die ersten drei thematisieren die Geschichte der KI von ihrem Ursprung als theoretische Idee bis zu den intelligenten Robotern und Algorithmen von heute, eine verstörende Zukunftsvision von KI als reine datenhungrige Digitaltechnologie sowie eine positive Verbindung zwischen Mensch und Maschine. Im Schlusskapitel sollen miteinander verbundene Roboter, die sowohl von Besucherinnen und Besuchern vor Ort als auch via App von Menschen außerhalb der Ausstellung gesteuert werden, als Teil einer Maschine ein scheinbar endloses Dokument erstellen.