#WirVSVirus: TUM-Teilnehmer bei Hackathon der Bundesregierung

Digitale Gemeinschaftsaktion gegen das Coronavirus

In einer Kabinettssitzung am 18. März hat die Bundesregierung ihre Teilnahme am Hackathon #WirVSVirus beschlossen. Am 20. März fiel dann der Startschuss für 48 Stunden kreatives Problemlösen. Unter der Schirmherrschaft von Kanzleramtsminister Helge Braun und gemeinsam mit Mitorganisatoren aus der digitalen Gemeinschaft (u.a. Tech4Germany, Digitalrat, Prototype Fund) wurden alle Interssierten zum Programmierwettbewerb für Lösungen in Zeiten der Corona-Pandemie eingeladen. Der Hackathon bot den Rahmen, in dem sich Programmierer*innen, Designer*innen, Kreative, Problemlöser*innen und sozial engagierte Bürger*innen über zwei Tag online austauschen und funktionierende Prototypen entwickeln konnten. Gesucht waren kreative Ideen, Programme und digitale Projekte aus vielen Lebensbereichen, die im Umgang mit der Corona-Pandemie helfen könnten. Fast 23.000 Menschen haben sich laut Bundesregierung aktiv am #WirVSVirus-Hackathon beteiligt. Insgesamt wurden rund 1.500 Projekte aus den knapp 3.000 "Challenges" im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie bearbeitet. Darunter 100 Herausforderungen der Bundesministerien oder von Behörden wie dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz oder der Bundespolizei. Der Rest der Vorschläge stammt aus der Zivilgesellschaft, von Unternehmen sowie von Kliniken.

Auch von der TUM Informatik waren Teams bei #WirVSVirus am Start (Auswahl):

Team "Fusionbase" - COVID-19 Real-Time Tracking
Kevin Goßling, Patrick Holl (beide TUM Informatik)
Zum Projekt

Team "WIRus" - Zentralisierung und Gamification von Helferaktionen
Viviana Sutedjo, Kilian Schulte und Valentin Scheibe (alle TUM Informatik), Sami Wirtensohn (Physik), Zoe Carolin Then Bergh (Media & Interaction Design), Hannah Nieberding (Lehramt) und Anja Oberender (Biologie)
Zum Projekt

Team "Med.Know-How" - Symptom-Tracker
Simon Leiß (TUM Informatik) und Team
Zum Projekt

Team "HomeMe" - Personalisierter Begleiter fürs Home Office
Stephan Le (TUM Informatik) und Team
Zum Projekt

Team "Helping Agents #HeldAmOhr" - Hotline für Senioren und technikferne Menschen
Jason Lochert (TUM Informatik) und Team
Zum Projekt