Der Master-Studiengang Bioinformatik

Master of Science

Das Master-Studium schließt sich dem Bachelorabschluss an und hat eine Regelstudienzeit von vier Semestern, inklusive einer sechsmonatigen Abschlussarbeit. Neben einem umfangreichen Praktikum in Bioinformatik können vertiefende Veranstaltungen aus den Bereichen Bioinformatik, Informatik und molekularer Biologie/Biochemie nach eigener Wahl belegt werden. Der internationale Abschluss Master of Science stellt einen berufs- und forschungsqualifizierenden Studienabschluss dar.

Studieninhalte

Das Studium ist auf eine interdisziplinäre Ausbildung in Biologie/Chemie und Informatik ausgerichtet. Während der ersten zwei Studienjahre des Bachelor-Studiums werden die grundlegenden Kenntnisse in Mathematik, Informatik, Biologie und Chemie vermittelt sowie eine umfassende Einführung in die Bioinformatik gegeben. Im weiteren Studienverlauf (im letzten Studienjahr Bachelor und im Master) liegt der Schwerpunkt dann auf der Bioinformatik. Vertiefende Lehrveranstaltungen behandeln Themen der Informatik und der molekularen Biologie. Wer Bioinformatik studiert, wird sowohl für den praktischen Einsatz in der industriellen Forschung als auch für die informationstechnisch orientierte Grundlagenforschung in den Naturwissenschaften qualifiziert. Eine Vielzahl von Instituten und Fakultäten beider Münchner Universitäten und weiterer Forschungsinstitute sind direkt an dem gemeinsamen Studiengang Bioinformatik in München beteiligt. Dadurch ist eine breite Basis für eine exzellente Ausbildung und der direkte Kontakt zur aktuellen Forschung in allen Bereichen der Lebenswissenschaften auf höchstem Niveau gegeben.