Nachprojekt 2016

Das Nachprojekt verknüpft: Aus allen Semestern und sowohl aus dem Bachelor als auch dem Master haben sich die Studierenden zusammengefunden. In ganz bunt gemischten Teams haben sie in einer Woche Spiele zum Thema „Never again“ entwickelt. Jeder kann bei den Nachprojekten seine unterschiedlichen Fähigkeiten einbringen, aber auch neue Dinge ausprobieren: egal ob Programmierung, Design, Animation, Musik oder Story. Dabei helfen sich die Studierenden innerhalb der Gruppen, aber genauso auch über die Gruppen hinweg, und lernen so ihre Kommilitonen auch aus anderen Semestern besser kennen. Und wenn es doch einmal eine ungelöste Frage gibt, stehen immer die Tutoren zur Verfügung.

Das Thema war zwar „Never again“, aber die Nachprojekte gibt’s auf jeden Fall wieder!