Workshop Interkulturelle Kompetenz & Kommunikation

Worum geht es in einem interkulturellen Training?

Die Begegnung und Zusammenarbeit mit Personen von unterschiedlichem kulturellem Hintergrund ist ein wichtiger Teil unseres Alltagslebens (Universität, Arbeitsplatz, Freizeit). Die Begegnungen können sehr interessant und bereichernd sein. Manchmal sind sie jedoch schwierig, denn je nach kulturellem Hintergrund nehmen wir unsere Mitmenschen und unsere Umgebung anders wahr und haben andere Erwartungen an sie.

Praktische Übungen und Rollenspiele sind ein wichtiger Teil des Workshops. So können Sie lernen, wir Ihr eigener kultureller Hintergrund Ihre Wahrnehmung und Ihr Verhalten prägt und warum andere Personen (Studienkollegen, Professoren u.a.) anders reagieren, als Sie vielleicht erwartet haben.

Zielgruppe: Wer kann am Training teilnehmen?

Der Workshop richtet sich an internationale und deutsche Studierende der Bachelor- und Masterstudiengänge an der Fakultät, die einen längeren Auslandsaufenthalt während Ihres Studiums planen oder am Thema interessiert sind.
Themen sind u.a.: Was ist ein Kulturschock und wie gehe ich damit um? Unterschiedliche Lern- und Lehrstile, Was sind Stereotypen? Wie finde ich Freunde in einem anderen Land? Was erwartet ein Professor von mir?

Neue Initiative: Interkulturelle Online-Workshops in Kooperation mit ENSEA Paris, Frankreich (in Englisch)

Online Workshops: Intercultural competencies for the international digital workplace (in Englisch).
Neues virtuelles Format in Zusammenarbeit mit unserer französischen Partneruniversität, ENSEA.

  • Workshop 1 (zwei Sessions): Mo, 7. Dezember (17:30 - 19:30h) & Mo, 14. December (17:30 - 19:30h)
    Anmeldung offen bis December 2, 2020 via TUM Wiki Online Form. First come, first served.
  • Workshop 2 (zwei Sessions): Do, 10. December (17:30 - 19:30h) & Do, December 17 (17:30 - 19:30h)
    Anmeldung offen bis December 6, 2020 via TUM Wiki Online Form. First come, first served.

IN.TUM Plätze pro Workshop: 10-15

Die zweigeteilten Workshops sind identisch und unterscheiden sich inhaltlich nicht. Melden Sie sich also nur für einen der Workshops (in Zoom) an, die Teilnahme an zwei Terminen des jeweiligen Workshops ist allerdings obligatorisch. Wir freuen uns über ernstgemeinte Anmeldungen zu diesem spannenden virtuellen Projekt. ENSEA & TUM werden eine Bestätigung ausstellen, die als Element in das Interkulturellen Zertifikat der TUM Informatik eingebracht werden kann.

 

 

 

Info: Interkulturelles Zertifikat

2017 hat die Fakultät für Informatik ein Interkulturelles Zertifikat eingeführt, um zusätzliches internationales, integratives und interkulturelles Engagement unserer Studierenden - außerhalb des Curriculums - zu würdigen.

Ein Pflichtmodul ist ein interkultureller Workshop. Sie können einen bereits absolvierten interkulturellen Workshop der TUM Informatik auch einbringen. 

Weitere Informationen finden Sie unter Interkulturelles Zertifikat.