Maßnahmen zur Verbesserung der Lehre

Hier finden Sie eine Übersicht der laufenden Maßnahmen für den Zeitraum 01.01.2019 bis 31.12.2020.

  • Einrichtung eines InfopointsEs wurde für die Studierenden eine zentrale Anlaufstelle für allgemeine organisatorische Fragen eingerichtet. Informationsbedarf wird unkompliziert und sofort vor Ort befriedigt. Eine kompetente Beratung oder mindestens Auskunft über Ansprechpartner wird erbracht.
  • Verstärkung der StudienberatungDie Studienberatung wurde personell verstärkt. Die Öffnungszeiten der Studienberatung wurden ausgeweitet, Informationsmaterial erstellt und Informationsveranstaltungen organisiert und durchgeführt.
  • Ausweitung der Internationalisierung und IntegrationDiese Maßnahmen fördern sowohl Auslandsaufenthalte von TUM-Studierenden, als auch die bessere Integration internationaler Studierender.
  • Seit 01.04.2017: Förderung von Exkursionen innerhalb Deutschlands: Die Studierenden sollen verstärkt die Möglichkeit bekommen auch externe Projekte in Unternehmen zu besuchen. Nähere Informationen unter Exkursionen - Abrechnung (IN-intern) im Intranet.
  • Finanzierung von Reisen zu und Teilnahme von Studierenden an Wettbewerben: Die Reisekosten von Studierenden, die während ihres Studiums an einem nationalen oder internationalen (Programmier-)Wettbewerb (Competition / Contest / Challenge) als Vertreter der TUM und der Fakultät für Informatik teilnehmen und keine anderweitige Finanzierung der Reisekosten und Wettbewerbsteilnahme erhalten, werden auf Antrag anteilig aus Studienzuschüssen übernommen.
  • Förderung von Vorbereitungscamps für Wettbewerbe: Zur Vorbereitung auf konkrete (Programmier-)Wettbewerbe sollen z. B. Coding Camps veranstaltet werden, um die Studierenden gezielt auf den jeweiligen Wettbewerb vorzubereiten, die Repräsentanten der TUM auszuwählen und die Synergie der einzelnen Teams zu fördern.
  • Verbesserung der Lehrmittel- und  SkriptensituationAusweitung und Finanzierung der Erstellung neuer Skripten oder innovativer Lehrmittel und dem Ausdrucken vorhandener Skripte.
  • Erstellung von digitalen VorlesungsaufzeichnungenVon Vorlesungen werden digitale Mitschnitte, die die Nachbereitung erleichtern, erstellt.
  • Studienbegleitende DeutschkurseFür ausländische Studierende wurde semesterbegleitend ein Deutschkurs (Sprachtutorium) eingerichtet, der sich an die Bedürfnisse dieser Zielgruppe richtet und zur Verbesserung der fachsprachlichen Kompetenzen dient.
  • Studienbegleitendes Intensivprogramm Deutsch als Fremdsprache für Masterstudierende in englischsprachigen Programmen („German Matters“): Dreisemestriger Deutschintensivkurs, der die Studierenden studienbegleitend von Anfängerniveau (A 1.1.) auf fortgeschrittenes Niveau B1.2 bringt. Neben des klassischen Deutschunterrichts gibt es einen Block zur Kommunikation im beruflichen Kontext sowie ein interkulturelles Training. Durch kursbegleitende Tutoren (TUM-Studierende) werden zudem die Sprachpraxis und der Austausch von internationalen und deutschen Studierenden gefördert. Die Kurszeiten sind an Vorlesungs- und Prüfungszeiten der Studiengänge angepasst, um die Belastung der Studierenden möglichst gering zu halten und Zeit für berufspraktische Erfahrungen zu lassen.
  • Verbesserung des TeachInfAwards: Qualitätssteigerung und weitere Bekanntmachung des von der Fachschaft auf Basis der Vorlesungsevaluation vergebenen TeachInfAwards, um die Motivation der Lehrenden zu erhöhen. Vergabe von 3 Preisen pro Semester. Die Übergabe der Preise erfolgt im Rahmen des alljährlichen Sommerfestes der Fakultät für Informatik.
  • Preis für beste Lehre: Z.B. möchte der Preis für beste Lehre 2017 die mehrjährige Arbeit Studierender als Tutoren würdigen. Ohne das besondere Engagement studentischer Tutoren wäre der reguläre Lehrbetrieb der Fakultät für Informatik nicht mit der gegebenen Intensität aufrecht zu erhalten.
    Komplementiert werden diese Preise an studentische Tutoren mit Preisen an wissenschaftliche Mitarbeiter für die besten Übungsleitungen in großen Bachelorpflicht-Veranstaltungen des letzten Studienjahres.
    Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des alljährlichen Sommerfestes der Fakultät für Informatik.
  • Preis für hervorragende Studierendenprojekte: Während ihrer Studienzeit bearbeiten Studierende verschiedene Projekte in Softwarepraktika, Seminaren, Forschungsarbeiten o.Ä. Hervorragende Projekte sollen fakultätsweit vorgestellt und ausgezeichnet werden. Nach Ende des Semesters wird den Studierenden auf der Website der TUM/(Informatik) angeboten:
    1. ihr eigenes Projekt vorzustellen,
    2. ihre Stimme für das ihnen am tragfähigsten erscheinende Projekt abzugeben.
    Die drei besten Teams erhalten eine Benachrichtigung über ihren Erfolg und einen Preis in der Höhe von 500 €.
  • Unterstützung von studentischen Arbeitsgruppen mit Bezug zur Informatik: Anträge von studentischen Arbeitsgruppen mit Bezug zur Informatik können über die Fachschaft an den Qualitätszirkel gestellt werden. Eine Gruppe kann pro Semester maximal 200 € beantragen. Reisekosten oder Verpflegung sind daraus nicht zu bezahlen.
  • Referentin für Qualitätssicherungsmaßnahmen und Querschnittsaufgaben im Bereich Studium und Lehre: Gut formulierte und aktuelle Studiengangsdokumente sind wichtige Voraussetzungen für gute Lehre nach dem Qualitätsstandard der TUM. An der Fakultät soll Kompetenz gebündelt werden, um Studiengangs- und Modulverantwortliche bei der Formulierung, Pflege und Fortschreibung dieser Dokumente zu unterstützen. Zusätzlich steht ihnen die Referentin für Qualitätssicherungsmaßnahmen und Querschnittsaufgaben im Bereich Studium und Lehre für Fragen zum Einsatz der Studienzuschüsse zu Verfügung. Außerdem sollen studiengangsübergreifende Querschnittsaufgaben im Bereich der Studien- und Prüfungsverwaltung übernommen werden.
  • Personelle Verstärkung des Studiensekretariats (Studienkoordinator/in): Durch die personelle Verstärkung des Studiensekretariats soll der Studiendekan unterstützt werden. Neben Aufgaben, die direkt den Studiendekan entlasten, sollen auch weitere Maßnahmen durchgeführt werden, die den Service für die Studierenden verbessern.
  • Verbesserung der Studieneinführungstage: Finanzierung von T-Shirts für Tutoren, um die Erkennbarkeit für die Erstsemester während der SET zu erhöhen.
  • Workshop "Intercultural Competence and Communication Skills"Der Workshop richtet sich an internationale und deutsche Studierende im Masterstudiengang Informatik. Er hilft ihnen, ihre interkulturellen Kompetenzen zu verbessern und in einem interkulturellen Umfeld erfolgreich zu studieren.
  • Organisation von Treffen mit Professoren: Treffen von Studierenden und mehreren Professoren aus verschiedenen Fachrichtungen, v.a. für erstes bis drittes Semester
  • Feste am Ende von Veranstaltungen: Am Ende des Semesters werden Feste für Kohorten der Bachelor-Studiengänge organisiert und durchgeführt.
  • Beauftragte zum optimalen Einsatz von TUMonline in Studium und Lehre an der Fakultät für Informatik (Studium.IN@TUMOnline): TUMonline soll stetig gepflegt, weiterentwickelt und verbessert werden; im Prüfungs- und Lehrveranstaltungsmanagement sollen dazu u.a. Prozesse optimiert, Modellierungen aktualisiert, überarbeitet und erweitert werden sowie Anforderungen zur Verbesserung des Systems erarbeitet werden.
  • Betreuung von Pflichtveranstaltungen im Bachelor und Vorkursen.
  • Verbesserung der Raum und Zeitplanung von Lehrveranstaltungen und Prüfungen durch den Einsatz von Verwaltungsmitarbeitern.
  • Unterstützung bei der Beratung der Bewerber/innen und der Abwicklung des Eignungsverfahrens für die Masterstudiengänge.
  • Beratung und Management der beiden Master Informatik Teilzeitstudiengänge.
  • Professionelle Übersetzung von Dokumenten und Webseiten ins Englische.
  • Unterstützung des Betriebs des Stable-Matching-Systems.