Industriepraktikum

Inhalt

Im Masterstudiengang Automotive Software Engineering gibt es die Möglichkeit der Absolvierung eines Industriepraktikums als Pflichtpraktikum. Das Industriepraktikum beinhaltet die praxisnahe Konzeption, Entwicklung und Evaluierung eines (Teil-)Systems direkt vor Ort beim Industriepartner. Das Ziel ist den Studierenden einen realen Einblick in Industrietätigkeiten zu geben. Zu diesem Zweck soll der Industriepartner die Integration von Studierenden in existierende Prozesse und Teams ermöglichen und die aktive Mitarbeit an Projekten fördern. Dabei sollen die einzelnen Leistungen der Studierenden erhalten und die behandelten (Teil-)Systeme eine praxisbezogene Problemstellung adressieren. Reine Programmierjobs sollen allerdings vermieden werden.

Ablauf

Das Industriepraktikum kann an jedem Lehrstuhl der Fakultät für Informatik durchgeführt und durch jeden Professor der Fakultät für Informatik benotet werden. Der für den Automotive Software Engineering Studiengang verantwortliche Lehrstuhl für Software und Systems Engineering sammelt die Bewertungen und trägt diese in TUMOnline ein. Für das Industriepraktikum am Lehrstuhl für Software und Systems Engineering wurden Richtlinien (Link) entworfen, die bei Industriepraktika eingehalten werden sollen.

Rückfragen

Für Rückfragen steht die Studiengangskoordination (siehe Kontaktbox rechts) gerne zur Verfügung.