Studienplanung

In der Studienordnung ist festgelegt, welche Veranstaltungen besucht werden müssen, um den Studiengang erfolgreich zu absolvieren. In einem Studienplan werden diese Veranstaltungen in eine sinnvolle Reihenfolge gebracht und auf die entsprechenden Winter- und Sommersemester verteilt.

Eckdaten der Studienplanung

Es müssen insgesamt Lehrveranstaltungen im Volumen von 90 Credits besucht werden. Diese verteilen sich in der Regel auf die ersten drei Semester (also im Schnitt 30 Credits pro Sem ester), im vierten Semester wird dann die Masterarbeit (Thesis) geschrieben. Aber man kann auch Veranstaltungen im vierten oder fünftem Semester nachholen.

Die Lehrveranstaltungen sind in Studienbereiche einsortiert; in jedem Studienbereich müssen Pflichtcredits (d.h. bestimmte Vorlesungen müssen besucht werden) und Wahlcredits (d.h. aus einem Katalog können Vorlesungen ausgewählt werden) absolviert werden.

  • Studienbereich I: Software Engineering (25 Pflicht- und 5 Wahlcredits)
  • Studienbereich II: Automotive Technologien (9 Pflicht- und 12 Wahlcredits)
  • Studienbereich III: Test/Verifikation (5 Pflicht- und 5 Wahlcredits)
  • Studienbereich IV: Management (9 Pflicht- und 3 Wahlcredits)
  • Fachliches Seminar (5 Wahlcredits)
  • Überfachliches Seminar (2 Wahlcredits)
  • Praktikum (10 Wahlcredits)
  • Masterarbeit (30 Wahlcredits)

Mehr Details dazu finden Sie in der Prüfungsordnung.

Manche Vorlesungen werden nur im Sommersemester, manche werden nur im Wintersemester angeboten. Diese Information können aus der Studienordnung (s. rechts) entnommen werden.