Master Bioinformatik Fachprüfungs- und Studienordnung 2013

Information zum Studiengang

Der Master-Studiengang Bioinformatik wird gemeinsam von der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) und der Technischen Universität München (TUM) angeboten.

Weitere Informationen finden Sie auf einer eigenen Webseite: www.bioinformatik-muenchen.de

Downloads und Links

Fachprüfungs- und Studienordnung für den gemeinsamen Masterstudiengang Bioinformatik an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Technischen Universität München Vom 9. September 2013Download
Allgemeine Prüfungs- und Studienordnung für Bachelor- und Masterstudiengänge an der Technischen Universität München (APSO)Link

Modulkatalog M.Sc. Bioinformatik FPSO 2013

Bioinformatik Pflichtveranstaltungen (Prüfungsordnung 2013)

Pflichtmodule Bioinformatik

VeranstaltungUniversität*ModulnummerSWSCreditsBemerkung
Master-ArbeitLMU/TUM-IN/TUM-WZ30
Masterpraktikum Bioinformatik LMU/TUM-IN/TUM-WZ10P12

Wahlveranstaltungen (Prüfungsordnung 2013)

Die Wahlkataloge werden in drei Katalogen geführt. Es sind insgesamt mindestens 78 Credits in Wahlmodulen nachzuweisen. Die Credits können auch in Modulen anderer Fakultäten oder Hochschulen erworben werden.

Wahlmodulkatalog Bioinformatik

Es sind Module im Umfang von mindestens 33 Credits nachzuweisen:

VeranstaltungenUniversität*ModulnummerSWSCreditsBemerkung
Algorithmen auf SequenzenLMUIN50224V+2Ü9
Algorithmische Bioinformatik: Bäume und GraphenLMUIN50204V+2Ü9
Algorithmische Bioinformatik: Netzwerke, Graphen und SystemeLMUIN50214V+2Ü9Bis einschließlich SS10 hieß diese Veranstaltung " Algorithmische Bioinformatik: Systeme und Netzwerke"
Algorithmische SystembiologieLMUIN50194V+2Ü9
Computer-aided Protein and Drug DesignTUM-WZWZ22272V+3P6
Computational Methods in Evolutionary BiologyLMUIN50884V+3Ü8
FortgeschrittenenpraktikumLMU/TUM-IN/TUM-WZIN50738P8
Fortgeschrittenenseminar BioinformatikTUM-WZWZ80092S5Bis einschließlich WiSe15/16 gab es 4 ECTS für die WZ8009, ab WiSe16/17 gibt es 5 ECTS
Immunoinformatics bzw. ImmunoinformatikTUM-WZWZ80582V+3P6
Methoden der GenomanalyseTUM-WZWZ8128Ab SoSe 2015 3V+1ÜAb SoSe 2015 5Achtung! Dieses Modul wird erst ab SoSe15 mit 3V und 1Ü und entsprechenden 5 ECTS angeboten. Im SoSe14 gibt es für alle Teilnehmer 2V+1Ü und deshalb 4 ECTS
Modellierung biologischer MakromoleküleTUM-WZWZ26212V+3P6
Perlen der Bioinformatik: AlgorithmenLMUIN51164V+2Ü9
 Perlen der Bioinformatik: ENCODELMUIN50964V+2Ü9
Practical Bioinformatics - The Bioinformatics LabTUM-IN 2V+8P8
Protein Prediction I bzw. Protein Prediction - Beginners
TUM-ININ22214V+2Ü8
Protein Predicition II bzw. Protein Prediction - Advanced
TUM-ININ22304V+2Ü8
StrukturbioinformatikTUM-WZWZ04023V+1Ü5
Systems Biology of Disease and Drug TreatmentTUM-WZWZ80483V+2Ü6
Weitere per Beschluss zugelassene Module:
Statistical Methods for Systems GeneticsTUMIN23442V+2Ü5

Wahlmodulkatalog Informatik, Mathematik und Statistik

Es sind Module im Unfang von mindestens 15 Credits nachzuweisen:

VeranstaltungUniversität*ModulnummerSWSCreditsBemerkung
3D Computer VisionTUM-ININ20574V5
Anfragebearbeitung und Indexstrukturen in DatenbanksystemenLMU IN50343V+2Ü6Das Modul wird nicht mehr angeboten
Big Data Management and AnalyticsLMUIN51593V+2Ü6
Biostatistische MethodenLMUIN50303V+1Ü5
Computer GrafikTUM-ININ20174V6Wird seit WiSe17/18 nicht mehr angeboten
Datenbanksysteme IILMUIN50333V+2Ü6
Effiziente Algorithmen und DatenstrukturenTUM-ININ20034V+2Ü8
Effiziente Algorithmen und Datenstrukturen IITUM-ININ20044V+2Ü8
Einsatz und Realisierung von DatenbanksystemenTUM-ININ20313V+2Ü6
Grundlagen der multivariaten VerfahrenLMUIN51113V+2Ü6
Grundlagen der Programm- und SystementwicklungTUM-ININ20783V+2Ü6
Knowledge Discovery in Datenbanken ILMUIN50423V+2Ü6
Knowledge Dsiovery in Datenbanken IILMUIN50433V+2Ü6
Machine LearningLMUIN50753V+2Ü6Hieß bis einschließlich SoSe 2014 Maschinelles Lernen und Data Mining
Mathematische Modelle in der BiologieTUM-MAMA36014V+2Ü9
Methoden des Software EngineeringLMUIN50783V+2Ü6
Modellierung verteilter SystemeTUM-ININ20802V+1Ü4
Multivariate Statistics in Ecology and Quantitative GeneticsLMUIN51092V+2Ü5Wird ab WiSe18/19 nicht mehr angeboten
Parallel Computing: Grundlagen und Anwendungen (bzw. Parallel High Performance Computing)LMUIN50853V+2Ü6Achtung ab Wintersemester 2016/17 ausschließlich auf Englisch
PetrinetzeTUM-ININ20522V3
Projektorganisation und -management in der SoftwaretechnikTUM-ININ20832V+2Ü5
 Software Engineering für spezielle AnwendungsgebieteLMUIN50823V+2Ü6
Software Engineering I: SoftwaretechnikTUMIN21263V+2Ü6
Spatial, Temporal and Multimedia DatabasesLMUIN50253V+2Ü6
Statistische Methoden für Genomik und ProteomikLMUIN50893V+2Ü6
Verteilte AnwendungenTUM-ININ21022V+2Ü5
Wissensbasierte Systeme für industrielle AnwendungenTUM-ININ20713V4
Wissenschaftliche VisualisierungTUM-ININ20263V4Ab Wintersmester 15/16 5 Credits

Wahlmodulkatalog Biologie/Chemie:

Es sind Module im Umfang von mindestens 15 Credits nachzuweisen:

VeranstaltungUniversität*ModulnummerSWSCreditsBemerkung
Advanced Evolutionary GenomicsLMUIN50362V3Blockveranstaltung
Basic Evolutionary GenomicsLMUIN50352V3Blockveranstaltung
Biochemie 3 - MakromoleküleLMUIN50632V3
Biochemie 4IN5062Siehe "Zelluläre Biochemie"
Biochemie 5 - Life Cycle of ProteinsLMUIN50642V3
Biochemie 6 - Model OrganismLMUIN50652V3
Biochemie 7 - Flow of Genetic InformationLMUIN50662V3
Evolutionary GeneticsLMUIN50374V6
Genetics of AgingLMUIN50262V3
Molekulkare Virologie ILMUIN50562V3
StrukturbiologieLMU 2V+2S6Modul, das nur bestanden ist, wenn beide Teilprüfungen, die Vorlesung "Structural Biology I" und das Seminar "Structural Biology II", bestanden sind
Zelluläre BiochemieLMUIN50624V6

* TUM-IN = TUM Informatik / TUM-MA = TUM Mathematik / TUM-WZ = TUM Wissenschaftszentrum Weihenstephan