Fakultät Informatik

Überfachliche Grundlagen

Das Konzept

Lehrveranstaltungen im Bereich Überfachliche Grundlagen dienen dazu, das Qualifikationsprofil der Studierenden auch über den fachlichen Fokus hinaus auszubilden. Sie sollen Grundkenntnisse in folgenden Kompetenzbereichen vermitteln:

Kompetenzbereich 1 Wirtschaft, Management, Entrepreneurship (nicht für Wirtschaftsinformatik BSc und MSc) fördert ein grundlegendes Verständnis betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge und schafft unternehmerische Grundlagen.

Kompetenzbereich 2 Recht zielt ab auf Kenntnisse zu juristischen Aspekten insbesondere zu Vertragsgestaltung und Schutzrechten.

Kompetenzbereich 3 Soziale Kompetenzen beinhalten rhetorische und Teamfähigkeiten, Führungskompetenz sowie auch Grundkenntnisse zur interkulturellen Kommunikation/ Kooperation etc.

Kompetenzbereich 4 Kommunikations- und Sprachfähigkeit fokussiert auf die Schaffung der fachbezogenen Kommunikationsfähigkeit,
d.h. den fortgeschrittenen Spracherwerb bspw. beim wissenschaftlichen Schreiben.

Kompetenzbereich 5 Gesellschaftliche Auswirkungen und ethische Aspekte von Technik, Technikfolgen zielt ab auf die Ausbildung zu einem differenzierten, kontroversen Diskurs ethischer und gesellschaftlicher Folgen von Technikentwicklung und Technikeinsatz.

Kursangebot

Das Kursangebot richtet sich nach den Anforderungen des jeweiligen Studiengangs. Sie können verschiedene Kurse aus dem Programm Ihres Studiengangs, Sprachkurse sowie Kurse aus der Liste der Carl von Linde-Akademie auf dieser Seite auswählen.

Sprachkurse

Sprachkurse

Pro Studiengang können maximal 6 Credits (in der Regel zwei Sprachkurse) angerechnet werden.

Voraussetzungen für die Einbringung in den überfachlichen Grundlagen in Ihrem Studiengang:

  1. Der Sprachkurs wird vom  Sprachenzentrum der TU München angeboten oder im Rahmen eines Auslandssemesters an einer Partnerhochschule absolviert.

  2. Der Sprachkurs hat adäquates Niveau:
  • Englisch: mindestens Level C1 für ein Bachelorstudium oder Level C2 für ein Masterstudium.
  • Deutsch für Internationale Bachelorstudierende: nur das Modul  'IN9037 Deutsch für das Informatikstudium: Wissenschaftliche Texte verstehen und schreiben' bzw. seit WS 2015/16 das Modul  'SZ0324 Deutsch im Bachelorstudium - Informatik: Wissenschaftliche Texte verstehen und schreiben' ist anrechenbar, und nur, falls Sie einen Deutschnachweis für die Aufnahme des Studiums benötigten.
  • Deutsch für Internationale Masterstudierende: jedes Niveau, falls Ihre Muttersprache (Staatsangehörigkeit) nicht Deutsch ist und Sie keinen Bachelorabschluss in deutscher Sprache absolviert haben.
  • Alle anderen Sprachen: jedes Niveau, falls die Sprache nicht Ihrer Muttersprache (Staatsangehörigkeit) entspricht.
  1. Pro Sprache können alle Level zwischen A1.1 und B2.2 bzw. A1 und B2 nur einmal eingebracht werden. Da z.B. ein Kurs mit Level B1 die Teillevel B1.1 und B1.2 beinhaltet ist die parallele Anrechnung eines B1 Kurses und eines B1.1 oder B1.2 Kurses der gleichen Sprache nicht möglich!
    Ab dem Level C1 können auch mehrere Sprachkurse mit gleichem Level pro Sprache mit unterschiedlichen Inhalten/Schwerpunkten eingebracht werden. Beispielsweise können Introduction to Academic Writing C1 und Intercultural Communication C1 beide im Bachelorstudium eingebracht werden.

Anerkennung der Sprachkurse:

An der TUM angebotene Kurse: Die Anträge auf Anrechnung eines Sprachkurses sind, sobald die Note auf Ihrem Leistungsnachweis in TUMonline zu sehen ist, per E-Mail an die Schriftführerin/den Schriftführer des Studienganges zu richten, zu finden beim jeweiligen Studienprogramm unter Ansprechpartner.

Sprachkurse im Rahmen eines Auslandsaufenthalts führen Sie bitte einfach auf Ihrem  Auslandsanerkennungsantrag mit auf.

Kurse der Carl von Linde-Akademie

Alle Module der  Carl von Linde-Akademie, die mit ECTS versehen sind, können als überfachliche Grundlagen angerechnet werden. Falls der Prüfungsausschuss in Ausnahmefällen einzelne Module ausschließt, wird dies an dieser Stelle bekannt gegeben.

Bitte beachten Sie, dass bei Veranstaltungen mit identischem Titel, die sich nur in der Anzahl der ECTS unterscheiden, nur eine der Veranstaltungen im Studium angerechnet werden kann.

Es wird ausdrücklich empfohlen, Kurse zu wählen, die nicht nur mit einem Teilnahmezertifikat sondern auch mit einer Note abgeschlossen werden. Nur dann kann der Kurs auch in Ihrem Notendurchschnitt berücksichtigt werden. Jedoch können auch unbenotete Kurse als Überfachliche Grundlagen anerkannt werden.

Sollte der Kurs auf Ihrem Leistungsnachweis in TUMonline als Zusatzfach gelistet sein, so schicken Sie bitte eine E-Mail an die Schriftführerin/den Schriftführer Ihres Studienganges (zu finden beim jeweiligen Studienprogramm unter Ansprechpartner) mit der Bitte um Zuordnung zu den überfachlichen Grundlagen.

 

Anerkennungsfragen bei Auslandsaufenthalten

Bitte wenden Sie sich in Englisch an Teresa Rincón Dominguez.