Kooperation zur Förderung von Learning Analytics und Serious Games in Schulen


Am 3.07.2020 unterzeichneten der Landkreis Weilheim-Schongau, vertreten durch die Landrätin Andrea Jochner-Weiß (links im Bild) und dem stellv. Landrat Wolfgang Taffertshofer (zweiter von links), und die TUM, vertreten durch Professor Dr. Manuel Förster (Professur für Wirtschaftspädagogik, TUM School of Education; zweiter von rechts) sowie Professor Dr. Helmut Krcmar (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik (I 17), Fakultät für Informatik; rechts im Bild), einen Letter of Intent als Basis für eine Kooperation zur Förderung von Learning Analytics und Serious Games in Schulen.

Gegenstand der Kooperation ist die Umsetzung und Evaluierung eines Konzeptes für Continuous Online Assessment zur Förderung des gemeinsamen selbstgesteuerten und personalisierten Lernens von Schülerinnen, Schülern und Studierenden. Bedeutende Studien haben hier gezeigt, dass bei der Umsetzung des Digitalisierungsprozesses in deutschen Bildungseinrichtungen, insbesondere im Bereich des computerbasierten Assessments von Lernprozessen, große Herausforderungen liegen. Durch den Einsatz digitaler Assessments eröffnen sich jedoch neue Möglichkeiten im Bereich der "Learning Analytics", um sowohl Lernenden als auch Lehrenden ein differenzierteres und personalisiertes Feedback zu geben.

Vorab hielt Prof. Dr. Helmut Krcmar vor den geladenen Würdenträgern aus dem Landkreis sowie VertreterInnen der 15 durch den Landkreis geförderten Schulen im Rahmen einer von Dr.-Ing. Matthias Utesch und StR Harald Fink organisierten Webinar-Reihe für Schülerinnen und Schüler der FOS BOS Weilheim einen Vortrag mit dem Thema „Digitalisierung in Wirtschaft, Gesellschaft … und auch Schule?“, an welchem neben den Gästen vor Ort mehr als 50 Schülerinnen und Schüler teilnahmen.

 

Fotos: Andreas Kraitzek