Auszeichnung für hervorragende Diplomarbeit des bayer. Wissenschaftsministeriums

2004 |

Bender, Katrin

Wissenschaftsminister Thomas Goppel zeichnete am Freitag, den 17. September 2004, fünf Studentinnen der Ingenieurwissenschaften an bayerischen Hochschulen aus. Einer der Preise ging an Dipl.-Inf. Univ. Katrin Bender für ihre Diplomarbeit zum Thema Metriken zur Bewertung der Güte von AutoFocus Modellen.

Die 26-jährige studierte an der TUM in Garching acht Semester lang Informatik mit Nebenfach Theoretische Medizin. Ihre Diplomarbeit wurde von Prof. Manfred Broy, Ordinarius für Software & Systems Engineering, betreut und mit dem Prädikat summa cum laude (Note 1,0) bewertet.

In ihrer Diplomarbeit hat Katrin Bender ein Bewertungsschema für die Bestimmung der Güte von AutoFocus Modellen erarbeitet. Die Bewertung der Modelle soll zur Verbesserung des modellbasierten Entwurfsprozesses mit dem CASE Werkzeug AutoFocus beitragen. AutoFocus wurde speziell für den Bereich der eingebetteten und verteilten Systeme entwickelt und unterstützt verschiedene Diagrammarten zur Beschreibung der Systemstruktur, der Kommunikation zwischen Systemteilen und des Verhaltens von Systemteilen.

Der mit 2.000 Euro dotierte Preis des Ministeriums will bei Studienanfängerinnen ein verstärktes Augenmerk auf ingenieurwissenschaftliche Studiengänge erzielen.