Idea Idol - Business Wettbewerb Oxford

2007 |

Toni, Karlheinz (TUM); Schreiber, Richard (TUM); Whitfield, Thomas (OU)

Karlheinz Toni (Doktorand der Fakultät für Informatik der TUM), Richard Schreiber (Student für Angewandte Informatik (TUM)) und Thomas Whitfield (Doktorand für Biochemie in Oxford) gewannen beim Business-Wettbewerb der UNI Oxford statt des ausgeschriebenen Preisgeldes von 5000 Pfund einen Blanko-Scheck auf einen 100 Millionen Dollar-Fonds. Zwei der fünf Juroren, Dan Wagner und Sháá Wasmund, waren von der Geschäftsidee so überzeugt, dass sie dem Team eine „whatever it takes“ Unterstützung zusagten. Über BrightStation Ventures haben die Jungunternehmer uneingeschränkten Zugriff auf diesen Betrag – falls die Geschäftsentwicklung es erfordert.

Die Idee: Design the time – Kreation einer virtuellen Reflexion der Zeit

Auf einer Website kann jeder für einen Dollar einen persönlichen Moment veröffentlichen; dieser ist an einen bestimmten Zeitpunkt gekoppelt: Der erste Kuss, die Geburt eines Kindes – alles was einen persönlich berührt. Ob lustig, traurig oder bewegend – es entsteht ein Potpourri von Ereignissen und Erlebnissen, jeweils zu einer speziellen Zeit.

Zudem werden auf der Website historische Fakten eingespeist, was das persönlich Erlebte in einen globalen, historischen Kontext stellt. Und so kann die Weltgeschichte neu geschrieben und erlebt werden.

Die Macher verkaufen ein Stück Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Und der Investor sieht in dieser Geschäftsidee ein ähnliches Potential wie in anderen erfolgreichen Web 2.0-Anwendungen wie beispielsweise YouTube oder MySpace.

Doch noch ist es nicht soweit: Zur Zeit existiert die Einstiegsseite www.design-the-time.de In zwei Monaten soll die dahinterliegende Technik stehen. Dann kann jeder seinen Teil der Geschichte im Web platzieren.