Werner von Siemens Excellence Award

2004 |

Gottwald, Richard; Torlach, Michael; Peer, Angelika; Brehmer, Johannes; Loh, Marco; Schiewitz, Thomas; Wedderer, Thorsten; Hechtl, Philip; Stocker, Percy

Für ihre herausragende Diplomarbeiten „Neurodynamics of the Working Memory in the Perfontal Contex: A Mean-Field Analysis“ und „Echtzeitfähige Simulationen von Wasseroberflächen auf Grafikhardware“ wurden die Informatikstudenten Marco Loh und Thomas Schiewitz mit dem Preis im Wert von je 1.000 Euro ausgezeichnet.

Für das Projekt „Improving the Management Development Process (MDP)“ wurde ein Studententeam der TU München (TUM) mit dem „Werner von Siemens Excellence Award“ ausgezeichnet. Die fünf Studenten analysierten den Management Development Prozess verschiedener Geschäftsbereiche und Regionen der Siemens AG und entwickelten ein Tool zur Selbst-Evaluierung, das bei Siemens bereits weltweit verwendet wird. Zum Team gehörten die Informatikstudenten Richard Gottwald und Percy Stocker, sowie Philip Hechtl, Michael Tortlach und Torsten Wedderer, die das Managementorientierte Betriebswirtschaftliche Aufbaustudium (MBA) der TUM absolvieren. Die Gruppe erhielt für ihre Leistung 6.000 Euro.

Der „Werner von Siemens Excellence Award“, wird seit 1996 von der Siemens AG für die besten Master- und Diplomexamina, Doktorarbeiten oder konkrete, innovative Projekte vergeben. Bisher haben den Preis weltweit über 1.000 Studenten erhalten. Er ist Teil der vielfältigen Hochschulaktivitäten des internationalen Förderprogramms „Jugend und Wissen“, mit dem sich die Siemens AG für die Aus- und Weiterbildung junger Menschen engagiert.