ERASMUS Nachrückverfahren

Bewerbungsfrist im Januar verpasst

Während des Jahres können sich Studierende auch nach der Bewerbungsfrist (Anfang Januar) bei Martina von Imhoff melden, falls Interesse an einem ERASMUS-Aufenthalt besteht. Allerdings müssen Sie sich bewusst sein, dass eine mögliche nachträgliche Bewerbung eine Ausnahme darstellt und Plätze an besonders beliebten Destinationen (z.B. ETH, KTH) bereits vergeben sind. Wir erwarten von Ihnen eine Begründung, warum Sie die Bewerbungsfrist verpasst haben. Deswegen ist es dringend zu empfehlen, die Frist einzuhalten. Bei einer nachträglichen Bewerbung sind die gleichen Unterlagen vollständig abzugeben, wie für das reguläre Verfahren.

Mein Master startet erst zum Sommersemester

Seitdem die Masterprogramme in der Informatik und der Wirtschaftsinformatik auch zum Sommersemester angefangen werden können, ist es für vor allem für Studierende, die extern einen Bachelor erworben haben, nicht möglich die Frist Anfang Januar an der TUM einzuhalten.

Wir sind uns dieser speziellen Situation bewusst und möchten Sie ausdrücklich darauf hinweisen, dass noch Restplätze für das Sommersemester - also Ihr drittes TUM Semester - vorhanden sein können! Wir können Sie erst endgültig nominieren, wenn Sie erste TUM Leistungen im Sommersemester (erstes MSc Semester) erworben haben. Eine Bewerbung sollte bis Mitte Juni erfolgen. 

Beachten Sie, dass unsere Partneruniversitäten deutlich nach vorne verschobene Semesterzeiten haben, d.h. insbesondere für nordeuropäische Universitäten ist ein Austausch im dortigen 'spring semester' (Januar bis Mai) schwierig oder meist nicht möglich. Denken Sie also über einen Auslandsaufenthalt im 4. MSc Semester nach, für dass Sie sich regulär im folgenden Wintersemester bewerben können. Weitere Planungstips finden Sie auf unserer Webseite Mobilitätsfenster

Bitte kommen Sie möglichst sofort zum Studienstart im Sommersemester in die Sprechstunde von Martina von Imhoff, um Ihr Vorhaben und weitere Alternativen persönlich zu besprechen.