Austausch über die Fakultät: ERASMUS+, SEMP, DD und Fakultätsaustausch

Partneruniversitäten - Systematik der Übersicht - wie soll ich vorgehen?

  1. Die Verträge der TUM Informatik sind für den entsprechenden Bereich "Informatik/Computer Science/Computer Engineering" an unseren Partneruniversitäten abgeschlossen worden. Manche Partneruniversitäten erlauben Austauschstudierenden (Incomings) dennoch eine etwas interdisziplinäreres Studienprogramm. Kurse im Bereich Wirtschaft sind in den allermeisten Fällen ausgeschlossen, da die dortigen Business Schools oder Wirtschaftsfakultäten keine Kapazitäten haben. Für alle Outgoings der Fakultät für Informatik muss also der Bereich Informatik/Computer Science immer die "default"-Lösung sein. Weitere Auskunft zum genauen Kursangebot und Flexibilität in der Kurswahl geben die Webseiten unserer Partneruniversitäten.
  2. Kontingente: Pro Partnerinstitution hat die Informatik 2-3 Plätze, an einigen auch mehr. Bewerben Sie sich nach Interesse und stellen Sie Ihre Bewerbung breit auf, indem Sie min. 5 Universitäten angeben, gerne auch bis zu 8 Destinationen.
  3. Unterrichtssprachen (US) sind direkt hinter dem Land angegeben. Für Englisch muss immer min. ein B2 vorliegen. Für alle anderen Unterrichtssprachen müssen Sie einen Nachweis von min. B1 erbringen, oder einen Sprachplan. Wenn z.B. bei Französisch steht z.B. Französisch und Englisch. Das bedeutet, es muss auf jeden Fall ein B1 Französisch vorliegen oder realistisch mit einem Sprachplan erreicht werden. Das zusätzliche Englisch Zertifikat mit min. B2 sollte für TUM Studierende, die in Frankreich auch Kurse auf Englisch belegen wollen, kein Problem sein. 
  4. Sprachen in Klammern sind die Landessprachen (LS). Sie sollten spätestens im Semester vor Aufenthalt Anfängerkenntnisse erwerben, denken Sie auch an die TUM Blockkurse im Frühjahr unseres Sprachenzentrums und auch der VHS München sowie anderer Sprachinstitute! Kenntnisse in der Landessprache bereits bei der IN.TUM Bewerbung sind von Vorteil. 
  5. Erfahrungsberichte ehemaliger Outgoings der Informatik und anderer TUM Fakultäten finden Sie in der Online-Datenbank (Moveon Publisher) des TUM Global & Alumni Office. Vergessen Sie nicht, nach Informatik und Land zu filtern. Falls Sie keinen Erfahrungsbericht finden, ist die Universität noch eine relativ neue Partneruniversität oder ehemalige Outgoings haben keinen Bericht geschrieben. Versuchen Sie über eine freie Web-Suche Berichte anderer Universitäten zu finden und freuen Sie sich auf weniger ausgetretenen Austauschpfaden zu wandeln. 
  6. Mobilitätsfenster, Integration ins IN.TUM Studium und Semesterzeiten:  Beachten Sie die unterschiedlichen Semesterzeiten an unseren Partneruniversitäten. Diese beginnen immer um mehrere Wochen/Monate früher als in Deutschland. In vielen Fällen empfiehlt es sich im "fall term" (Wintersemester) ins Ausland zu gehen, um Überschneidungen der Semester und Prüfungszeiten zu vermeiden. Alles Weitere zur Planung unter www.in.tum.de/mobilitaetsfenster (Diese Webseite ist ein Muss für jede Vorbereitung.)

Double Degrees im MSc Informatik (DD)

Unsere Double Degrees gelten ausschließlich für den MSc Informatik. Die Bewerbungsfriste Mitte Januar gilt für alle europäischen Programme in Frankreich und Schweden. Sie können sich strategisch im 5. Bachelorsemester bewerben oder im 1. Mastersemester. 

Belgien // US: Englisch; LS: Französisch, Flämisch/Niederländisch

Fun Facts: Belgische Waffeln, Landessprachen Französisch, Flämisch/Niederländisch und Deutsch. Brüssel: eine der kosmopolitischsten Städte der Welt, Sitz der Europäischen Kommission; Löwen (Leuven): seit fast 600 Jahre Universitätsstadt, Sitz des größten Brauereiunternehmens der Welt. 

Erfahrungsberichte - siehe Link oben auf der Webseite!

China, Hong Kong // US Englisch; LS Kantonesisch

Fakultätspartnerschaft mit Hong Kong Baptist University.

Dänemark // US Englisch; LS Dänisch

alle Unis offen für BSc & MSc, BSc Studierende können tlw. Masterkurse auf Englisch belegen, wenn Voraussetzungen erfüllt werden. Praxis- und projektorientiertes Studieren. Auch Kurse und sogar Studienprogramme im Bereich Games!

Fun Facts: Radfahren als Lebenseinstellung, sehr liberal, eines der glücklichsten Länder der Welt, Englisch landesweit etabliert, da englischsprachiges Fernsehen nicht synkronisiert, Danish Design, Dänisch relativ einfach für deutsche MuttersprachlerInnen zu lernen!

Estland // US Englisch; LS Estnisch/Russisch

Für Bachelor & Master offen. Auch, aber nicht nur, interessant im Bereich IT-Sicherheit und Wirtschaftsinformatik. 

Fun Facts: Estland ist Vorreiter in der Digitalisierung (e-Government), fast alle Behördengänge online, Lebenshaltungskosten weniger hoch als in nordischen Ländern, "Singende Revolution", Nähe zu Finnland und Russland (Ausflüge).

 

Finnland // US Englisch; LS Finnisch

alle Unis offen für BSc & MSc, BSc Studierende können tlw. (englische) Masterkurse belegen, wenn Voraussetzungen erfüllt werden. Praxis- und projektbezogene Kurse, größere Module erlauben stärkeren Fokus auf ein Thema. Kleinere Universitäten besetzen oft interessante Schnittstellen. 

Fun Facts: hohen allgemeinen Bildungsstandard, liberal, eines der glücklichsten Länder der Welt, Sauna in jedem Haus, auch in der Uni, Englisch landesweit etabliert, da englischsprachiges Fernsehen nicht synkronisiert, Finnish Design, Nordlichter, Schnee garantiert und erleichtert Dunkelheit im Winter, Heimat des Weihnachtsmanns. 

Frankreich // US Französisch und Englisch

Universités

Grandes Écoles

Das Hochschulsystem in Frankreich kennt zwei Arten von Institutionen: Grandes écoles und Universitäten. Die grandes écoles bauen auf den sogenannten classes préparatoires (~ersten zwei Jahre Bachelor) auf, die intensive Grundlagen in Mathematik, Physik und Chemie legen. Nach einem landesweiten Ausscheid kommen nur die besten Studierenden an bestimmte grandes écoles um ein diplôme d'ingénieur (Diplom/Master in Ingenieurwissenschaften) zu erwerben. Die Universitäten hingegen bieten Bachelor (licence) und Master (mastère) Studiengänge an und starten direkt nach dem französischen Abitur. 

Deshalb können an unseren Partner-grandes écoles, die alle ein Diplôme d'Ingénieur vergeben, Austauschstudierende nur im Master und mit einem Bachelorabschluss im Bereich Informatik & Ingenieurwissenschaften inklusive guter Noten im Bereich Mathematik studieren. In Ausnahmefällen und nach Rücksprache können auch sehr gute BSc Informatik Studierende mit Anwendungsfach Mathematik oder Informatik: Games Engineering ein Studium an einer grande école in Betracht ziehen. 

An den Universitäten (universités) können Studierende aller IN.TUM Studiengänge studieren, solange die Voraussetzungen für die jeweiligen Kurse in den Bachelor und Masterstudiengängen erfüllt werden. Studierende der Wirtschaftsinformatik sollten vor allem Universitäten (universités) ins Auge fassen, da dort oft "informatique de gestion" oder MIAGE unterrichtet wird. Natürlich kommen auch die Bachelor und Master Studiengänge im Bereich Informatique in Frage. 

An französischen Institutionen gibt es oft einen Semesterstudienplan innerhalb einer Diszplin bzw. eines Studienganges, an den sich auch Austauschstudierende halten müssen, da der Kursplan aufeinander abgestimmt ist. Kurse über Studiengänge oder Fakultäten hinweg können deshalb meist nicht oder nur ausnahmsweise belegt werden. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Kurse auch nur 2 oder 3 ECTS geben. Auskunft dazu geben die Partnerinstitutionen, oft kann das auch erst vor Ort abschließend geklärt werden. Schauen Sie sich also die gezielt Studiengänge an, das ist Ihr Referenzangebot, aus dem Sie wählen können.

Erforderliche Sprachkenntnisse für alle Institutionen in Frankreich: min. B1 in Französisch - gleichgültig, ob Kurse auch auf Englisch angeboten werden. Für die IN.TUM Bewerbung kann auch ein Sprachplan für ein B1 in Französisch bei Aufenthaltsantritt eingereicht werden. Dies ist eine Voraussetzung der TUM Informatik, aus Erfahrung und Fürsorge, auch wenn viele Institutionen zunehmend im Masterbereich Kurse auf Englisch anbieten. 

Generell gilt, je besser Ihr Französisch, desto erfolgreicher Ihr Aufenthalt in Frankreich. Das Leben außerhalb des Campus läuft definitiv auf Französisch, z.B. Behördengänge, Wohnungssuche und Kulturangebote. Darauf wollen Sie vorbereitet sein. Achten Sie bitte auch auf die ggf. höheren Französischanforderungen auf den Webseiten der Partneruniversitäten. Bei Fragen nutzen Sie die Beratung der TUM Informatik. Ein Aufenthalt in Frankreich ist eine einmalige Gelegenheit eine weitere europäische Sprache - zusätzlich zu Englisch und Deutsch - zu erlernen. Trauen Sie sich was!

Fun Facts: Croissants und Baguette, wichtiger Partner Deutschlands, vielfältige Destinationen, Wein und Cidre, interessante akademische Spezialisierungen, strategische Partner, Strand und Berge. 

Griechenland // US Englisch; LS Griechisch

Irland - Englisch (Irisch)

Offen für Bachelor und Master.

Fun Facts: Grüne Insel, Sitz vieler IT Unternehmen, Pubs, Guinness und Musik, lange akademische Tradition, Cliffs of Moher, Palmen, Linksverkehr, Schafe.

Island // US Englisch; LS Isländisch

Offen für Bachelor und Master. Praxis- und projektbezogenes Studium. 

Fun Facts: Geysire, Bevölkerungsgröße Islands entspricht der Einwohnerzahl Mannheims, Lifelong Learning etabliert, viele IsländerInnen haben mehrere Abschlüsse, Haifleisch als Spezialität, Islandpferde, Vulkane, Insel. 

Italien // US Italienisch und Englisch

Für Bachelor und Master offen. Bachelor in Italienisch, Masterprogramme zunehmend auf Englisch. Wenn Sie ausreichend interessante/passende Kurse auf Englisch finden und falls die Bewerbungsvoraussetzungen der Partneruniversität es zulassen, reicht ein A2 Niveau in Italienisch bei Studienantritt in Italien. Ergo, ein Sprachplan für Italienisch kann bei der internen IN.TUM Bewerbung ausreichend sein (z.B. (Block)Kurse in der vorlesungsfreien Zeit und im Sommersemester). Für ein Studium nur auf Italienisch ist ein B1 Niveau zu planen. 

Italien ist auch eines der wenigen Länder in Europa, dessen akademischer Kalender einen Aufenthalt im Sommersemester erlaubt (Studienstart Ende Februar/Anfang März). Die Zeit können Sie für den Italienischerwerb nutzen. Je höher Ihre Italienischkenntnisse bei Studienantritt, desto erfolgreicher und schöner Ihr Aufenthalt. Nutzen Sie die Gelegenheit, eine weitere europäische Sprache zu lernen und planen Sie in jedem Fall mit min. einem B1 Niveau bei Studienantritt. Trauen Sie sich etwas zu!

Fun Facts: Zitronen der Amalfi-Küste, gute Universitäten in der Informatik, Wirtschaftsinformatik und Robotik, Pizza und Kaffee, vielfältiges Land, Sonne und Meer, große Feinmechanik-Industrie (18% aller Exporte), Mode, freundliche und offene Menschen.

Japan // US Englisch; LS Japanisch

Alles weitere unter Fakultätsaustausch NAIST.

Niederlande // US Englisch; LS Niederländisch

Für Bachelor und Master offen. Innovative Lehre und sehr stark internationalisierte Universitäten.

Fun Facts: Radfahren, studentische Städte, Holzpantoffeln, Gouda, Meer, alte Städte. TU Eindhoven ist ein strategischer Partner der TUM.

Norwegen // US Englisch; LS Norwegisch

Alle Universitäten offen für Bachelor und Master. 

Fun Facts: Englisch etabliert, da internationale Fernsehserien nicht synkronisiert, mit Langlaufschi zum Unterricht, Nordlichter, Zimtschnecken, Natur, Strickpullover mit "Norwegermuster", Fjorde, "langsame" Autobahnen, Janteloven und Jedermannsrecht. 

 

Polen // US Englisch; LS Polnisch

Offen für Bachelor und Master. 

Fun Facts: Breslau (Wroclaw) ist eine studentische Stadt, Kohlrouladen, Milchbars, polnische Gastfreundschaft, Pierogi, Masuren, wenigher hohe Lebenshaltungskosten. 

Portugal // US Englisch, LS Portugiesisch

Verträge für Master offen, für Bachelor nur nach Rücksprache mit den Partneruniversitäten, wenn die Voraussetzungen für Masterkurse gegeben sind. Falls Bachelor-Studierende fließend Portugiesisch sprechen, ist das sicher von Vorteil. Im Bachelor ist der Unterricht auf Portugiesisch, im Master auf Englisch.

Wenn die Partneruniversität Austauschstudierende ohne oder mit geringen Portugiesischkenntnissen zulässt, können Sie sich auch ohne bzw. mit geringen Kenntnissen bewerben. Dringende Empfehlung bleibt dennoch, Portugiesisch bis auf ein B1 Niveau zu lernen. Das Leben außerhalb des Campus ist auf Portugiesisch. 

Fun Facts: Pasteis de Nata, Mehrsprachigkeit, Fado, Meer und Korkeichen, Seefahrernation, Azuelos, Stockfisch, Atlantik.

Rumänien // US Englisch; LS Rumänisch

Technical University of Cluj-Napoca siehe auch "useful information" unter Incomings (letzter Link ganz unten).

Kursangebot in der Informatik auf Englisch, v.a. im 3. und 4 Jahr Bachelorjahr, ggf. können weiterführende Kurse (4. Jahr) auch im Master berücksichtigt werden. 

Fun Facts: Deutschsprachige Minderheit in Siebenbürgen, noch frische Austauschpfade, Kaparten, weniger hohe Lebenshaltungskosten, Donaudelta, wilde Pferde, freundliche Menschen, alte Städte.

Schweden // US Englisch, LS Schwedisch

Chalmers University of Technology, Göteborg

Halmstad University (neu!)

Linköping University - Faculty of Science and Engineering

Lund University - Faculty of Engineering

KTH Stockholm - School of Electrical Engineering and Computer Science (EECS) - auch DD

Stockholm University, Department of Computer and Systems Science (DSV)

Umeå University - Department of Informatics und Department of Computing Science - (Schauen Sie in den Syllabi der Kurse, zu welchem Department die Kurse gehören.)

Uppsala University - Department of Information Technology

Für Bachelor und Master offen. Praxis- und projektorientiertes Studium. Oft große Module, welche erlauben einen Fokus auf einen Bereich zu legen. 

Fun Facts: Englisch weit verbereitet, da internationale Fernsehsendungen nicht sykronisiert, Kafé Fika, hoher Bildungsstandard, liberal, Schwedisch einfach für deutsche MuttersprachlerInnen zu lernen, Elche, Hjortron, Games Industrie, eisenrote Häuser. 

 

Schweiz // US Englisch, Französisch, Deutsch; LS Französisch, Deutsch

Im Bachelor Studium auf Deutsch, im Master auf Englisch. Nur Studierende mit guten bzw. sehr guten Noten werden nominiert. 

Im Bachelor Studium auf Französisch, im Master auf Englisch. Dennoch müssen alle BewerberInnen ein B1 Französisch erreichen. Das Leben in Lausanne ist ausschließlich auf Französisch, nur der Campus funktioniert auch auf Englisch.

Zweisprachige Stadt. Studium auf Deutsch, Französisch und Englisch. Sie sollten Französischkenntnisse mitbringen. Spannend auch, aber nicht nur, für Wirtschaftsinformatiker.


Für Bachelor und Master offen. Sehr gute Universitäten. Die Stipendien des Swiss European Mobility Programs (SEMP) werden direkt von den Schweizer Universitäten ausgezählt. 

Fun Facts: Mehrsprachigkeit, Konsensdemokratie, Schokolade, hoher Lebenstandard, Berge, Finanzzentrum, Sitz der FIFA und europäischer Hauptsitz der Vereinten Nationen, Käsefondue. 

 

Spanien // US Spanisch und Englisch; LS Castellano & Català

Alle Universitäten offen für Bachelor und Master, bis auf Pompeu Fabra. Im spanischen Hochschulsystem müssen Sie sich darauf einstellen, dass Sie als Austauschstudent/in in einen Studiengang eingeschrieben werden. Sie können also nicht programmübergreifend studieren. Bachelorprogramme (grado) dauern in der Regel 4 Jahre, ein Master 1-1,5 Jahre. 

Im Interesse der Studierenden und aus Erfahrung setzt die Fakultät für Informatik für alle Partner außerhalb Barcelonas ein B1 Niveau in Spanisch (oder einen Sprachplan) voraus. Kurse mögen zum Teil in Englisch angeboten werden, jedoch können Kurse abgesagt oder doch auf Spanisch angeboten werden. Dann sind Sie mit einem B1 Niveau in Spanien ausreichend vorbereitet, Ihr Kursprogramm doch umzusetzen. Nutzen Sie die Gelegenheit eine weitere Sprache durch und nach Ihrem Aufenthalt fließend sprechen zu können.

Fun Facts: Weltsprache Spanish (dritthäufigste gesprochene Sprache), vielfältiges großes Land, Meer und Wüste, Serrano, Tapas, Europas längstes Hochgeschwindigkeits-Schienennetz, Valencia ist verkehrsreichster Mittelmeerhafen, Siesta. 

Tschechische Republik // US Englisch; LS Tschechisch

Alle Universitäten sind offen für Bachelor und Master und bieten ausreichend Kurse auf Englisch an. 

Fun Facts: Sehr studentische Städte, Bierkosum höher als in Deutschland, Schweinebraten mit Kraut und Knödel, Goldene Stadt Prag, Brno (Brünn) liegt im Drei-Länder-Eck, Ahoj!, weniger hohe Lebenshaltungskosten. 

Türkei // US Englisch; LS Türkisch

Alle Universitäten für Bachelor und Master offen. Koç University und Bogaziçi University unterrichten komplett auf Englisch. 

Fun Facts: Mega City Istanbul (15-20 Millionen Einwohner), Türkischer Tee, Atatürk, Sonnenblumenkerne und Pistazien, Bosporus, Sesamkringel, Tavla.

Ungarn // US Englisch; LS Ungarisch

Universitäten offen für Bachelor und Master. 

Fun Facts: Budapest gilt als "Florenz" des Ostens, weniger hohe Lebenkosten, Puszta und Plattensee, Thermalbäder, abwechslungsreiches Land. 

USA // Englisch - Fakultätsprogramm

Fakultätspartnerschaft mit Heinz College, Carnegie Mellon University, im Masterbereich. 

Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland // US Englisch

Queen's University Belfast - nur Bachelor (nur Aufenthalte von zwei Semestern - Ende August bis Mai)

University of Aston, Birmingham - School of Engineering and Applied Sciences - Bachelor und Master 

University of Sussex, Brighton - Bachelor und Master

University of Exeter - Bachelor und Master

University of Strathclyde, Glasgow - Bachelor und Master (nur Aufenthalte von zwei Semestern - Ende August bis Mai)

Newcastle University - nur Bachelor

Welche Auswirkungen der Brexit auf unsere Austauschpartnerschaften haben wir, ist noch nicht abschließend absehbar. Wir gehen davon aus, dass die meisten unserer Partnerschaften bestehen bleiben. Genaueres hoffen wir, im ersten Quartal 2021 zu wissen. Seien Sie deshalb flexibel und geben Sie in Ihrer Bewerbung auch Destinationen in anderen Ländern an.