Anerkennungen von Leistungen aus dem Ausland

Für die Anerkennung von im Ausland erbrachten Prüfungs- und Studienleistungen während des Studiums in einem IN.TUM Studienganges ist persönlich ein Antrag über das Online Formular Credit Transfer Application der Fakultät für Informatik (Login mit TUM-Kennung) zu stellen.

Ausnahmen bei der Antragsstellung sind folgende Studiengänge, die nicht über das Online-Formular laufen: 

  1. MSc Robotics, Cognition, Intelligence - wenden Sie sich mit Ihrem Antrag an die Studiengangskoordination
  2. MSc Computational Science and Engineering - wenden Sie sich mit Ihrem Antrag an die Studiengangskoordination
  3. Bioinformatik - hier wenden Sie sich mit Ihrem Antrag an die Schriftführung (Bachelor + Master gleich)

Folgende beschriebene Schritte gelten wiederum für alle Studiengänge. Für einen Antrag müssen grundsätzlich drei Bedingungen erfüllt sein:

  • Die Gasthochschule muss eine der TU München gleichwertige wissenschaftliche Hochschule sein.
  • Die Leistungen müssen nach Art und Umfang zu den hiesigen Leistungen gleichwertig sein.
  • Alle einzureichenden Unterlagen und festgehaltenen Absprachen wurden für den Antrag bereits gesammelt (siehe Online-Formular und die folgenden Erklärungen)

Es gibt in der Regel drei Möglichkeiten der Anerkennung:

1. Fachliche Modulanerkennung

Für die Feststellung der Gleichwertigkeit von Prüfungs- und Studienleistungen zu Fach-Modulen an der TUM sind die Professor/inn/en der TUM zuständig. Bitte wenden Sie sich hierzu mit dem Antrag Anerkennung TUM-Modul (rechts oben) an die jeweiligen Modulverantwortlichen (siehe Modulkatalog). Diese können entweder das Word-Formular Antrag Anerkennung TUM Modul ausfüllen oder die entsprechenden Informationen per E-Mail an credittransfer@in.tum.de schicken.

2. Anerkennung als überfachliche Grundlage

Die hierfür zuständige Person finden Sie hier; bitte wenden Sie sich per E-Mail an sie.

3. Freie Anerkennung

Freie Anerkennungen sind in der Regel in den Fachprüfungsordnungen in §40 festgelegt. Hier wird geprüft, ob das anzuerkennende Fach den Anforderungen des Studiengangs entspricht und in sinnvollem Zusammenhang mit den Studieninhalten steht. Meist sind hier Anerkennungen im Wahlfachbereich möglich. Die Prüfung führen die folgenden Personen, im Wesentlichen die Studiengangskoordinatoren, durch:

Für die Bestätigung muss jeder Auslandskurs folgende Voraussetzungen erfüllen:

Für Anerkennungen im Master gilt: Der Kurs …

  • hat Master-Niveau (d.h. baut auf Bachelorwissen auf)
  • passt inhaltlich in die entsprechenden Wahlfachkataloge
  • ist durch Bestehen einer angemessenen Prüfungsleistung abgeschlossen

Das Erfüllen der genannten Voraussetzungen ist vom/von der Studierenden durch das Hochladen der Kursunterlagen bei den jeweiligen Ansprechpersonen zu belegen. Beispielhaft sind entsprechende notwendige Dokumente aufgeführt:

  • Studienplan des Masterprogramms oder die Modulbeschreibung des Kurses
  • Lernergebnisse, Syllabus/Gliederungsübersicht und Literaturliste des Moduls
  • Leistungsnachweis: in der Regel das Transcript of Records des Auslandsaufenthalts

Die Unterlagen werden nur in Deutsch oder Englisch entgegengenommen. Bei anderen Sprachen wird um die Einreichung einer Übersetzung gebeten.

Wichtig!

Leiten Sie vor der Abreise alles bis dahin Mögliche in die Wege!

Auch wenn vielleicht trotz dieses Verfahrens nicht alle im Ausland erworbenen Studienleistungen an der TUM angerechnet werden können, sollte Sie dies von einem Auslandsstudium nicht abschrecken. Schließlich gehen Sie nicht ins Ausland, um dort genau das gleiche Curriculum zu absolvieren, was Sie auch hier an der TU München hätten belegen können. Erweitern Sie also auch Ihren akademischen und persönlichen Horizont!

Anerkennungsverfahren - Schritt für Schritt erklärt

Ein Anerkennungsverfahren sollte möglichst schon vor dem Auslandsaufenthalt gestartet werden:

  • 1. Schritt - Start des Anerkennungsverfahrens vor dem Auslandsaufenthalt: Es wird ein Studienprogramm ausgearbeitet, in dem alle Lehrveranstaltungen enthalten sind, die der/die Studierende an der Gasthochschule belegen möchte. Dieses Studienprogramm muss vor Antritt des Auslandsaufenthaltes durch die Auslandsbeauftragte der Fakultät genehmigt werden, wozu möglichst ausführliche Angaben zu den einzelnen Lehrveranstaltungen benötigt werden bzw. Bestätigungen der einzelnen Ansprechpersonen (so schon vorhanden). Für alle im genehmigten Studienprogramm enthaltenen Lehrveranstaltungen sollte abgewogen werden, ob und wofür man sie anerkennen lassen möchte. Oft wird man jedoch mit der konkreten Anerkennungsanfrage abwarten, da die Informationen zum Zeitpunkt des Antritt des Auslandsaufenthaltes bzw. die Veranstaltungswahl noch zu vage oder zu spärlich sind (wenig Information, Überschneidungen, neue interessante Veranstaltungen, Ausfall von Veranstaltungen).
  • 2. Schritt - Anerkennungsverfahren während des Auslandsaufenthalts: Jede Änderung des Studienprogramms oder weitere Informationen zu den Veranstaltungen sollten zu Dokumentationszwecken direkt per E-Mail besprochen werden.
  • 3. Schritt - Anerkennungsverfahren nach dem Auslandsaufenthalt: Nach der Rückkehr von der Gasthochschule stellt der/die Studierende online einen Anerkennungsantrag Credit Transfer Application. Außer für Anerkennungen im Wahlfachbereich des jeweiligen Studienganges müssen Bestätigungen für Anerkennungen, also für fachliche Modulanerkennungen (1:1) oder für Überfachliche Grundlagen, bereits vorliegen. Die Bestätigungen, die Sie in Papierform mit Unterschrift oder als e-mail erhalten haben, müssen gescannt bzw. in PDF umgewandelt werden und dann in Ihrem Online-Antrag hochgeladen werden. Zusätzlich muss der Leistungsnachweis der ausländischen Universität und das Learning Agreement/Study Program - soweit letzteres vorhanden ist - beigefügt werden.
    Für die Studiengänge CSE, RCI und Bioinformatik wenden Sie sich bitte an die zuständige Programmkoordination / Schriftführung
  • 4. Schritt-Eintrag der Anerkennungen in TUMonline: Ca. sechs bis acht  Wochen nach Ihrem Online-Antrag erhalten Sie vom Confluence System eine Benachrichtigung per Email, dass Sie Ihr Original-Transcript of Records im Servicebüro Studium zur Ansicht vorbeibringen sollen. Ihre Anerkennungen sehen Sie nach dem Eintrag in Ihrem TUMonline Leistungsnachweis. Die Bearbeitung kann von Ihrer Online-Antragsstellung bis zur Eintragung in TUMonline bis zu 10 Wochen dauern.

Liste der bereits anerkannten Leistungen von ausländischen Universitäten

Als Orientierungshilfe können Sie eine Liste der bereits anerkannten Leistungen von ausländischen Universitäten einsehen. Falls sich das ausländische Modul zwischenzeitlich nicht geändert hat und das Modula in Ihr Curriculum passt, kann es folglich anerkannt werden. Bitte beachten Sie die dazugehörigen Anmerkungen in der Liste!

Noten- und Creditumrechnung - Verfahrensdauer

Notenumrechnung

Es werden in der Regel die Bestehensnoten der Gastuniversität gleichmäßig auf die TUM-Noten 1,0 - 4,0 gemäß der Modifizierten Bayerischen Formel abgebildet. Auskunft gibt Claudia Philipps.

Creditumrechnung

Falls keine ECTS auf dem Transcript of Records (= ausländischen Leistungsnachweis) ausgewiesen sind, so muss der Workload bestimmt werden. Bitte liefern Sie hierzu alle Anhaltspunkte aus Ihrer Gastuniversität, die Sie finden können, und sprechen Sie vor Verlassen der Gastuniversität mit Claudia Philipps, damit noch fehlende Informationen vor Ort eingeholt werden können.

Dauer des Verfahrens

Es dauert in der Regel 8 Wochen (vorlesungsfreie Zeit: 10 Wochen), bis die Leistungen in Ihrem TUMonline Leistungsnachweis sichtbar sind. Bei Nachfragen nach dieser Zeit gehen Sie bitte zu der Schriftführung Ihres Studienganges.

Unbeantwortete Fragen oder Hilfestellung notwendig?

Die Auslandsbeauftragte, Claudia Philipps, hilft gerne bei der Suche nach geeigneten Ansprechpersonen und bei der Einschätzung der Leistungen auf Gleichwertigkeit, wenn die Studiengangskoordination nicht weiterhelfen kann. Es wird dringend empfohlen, von diesem Angebot Gebrauch zu machen.

Wenn Sie mit einem der TUM-Austauschprogramme studieren (Erasmus, TUMexchange), so müssen Sie vor Beginn Ihres Auslandsaufenthaltes ein Studienprogrammm aufstellen und von Claudia Philipps abzeichnen lassen. Auch für selbstorganisierte Auslandsaufenthalte wird eine Absprache vor dem Auslandsstudium empfohlen.

ERASMUS, TUMexchange und Fakultätsaustausch - Learning Agreement und Study Program

Das Formular "Learning Agreement" für ERASMUS-Outgoings bzw. Study Program für Outgoings über TUMexchange und unsere Fakultätsprogramme soll dazu dienen, vor Abreise an die Gastuniversität so weit wie möglich abgesicherte Vereinbarungen über das Studienvorhaben zu erhalten. Sie erhalten das aktuelle Formular der Fakultät für Informatik nach Ihrer Auswahl per Email von der Referentin für Studierendenaustausch. 

Die/der Studierende listet nach Absprache mit der TU München und der Gasthochschule alle Lehrveranstaltungen im Learning Agreement/Study Program auf, die sie/er plant zu besuchen. Die Auslandsbeauftragte der Fakultät prüft das geplante Vorhaben. Hiermit soll die Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen gewährleistet werden, wenn die/der Studierende nach Rückkehr einen offiziellen Nachweis (z.B. Transcript of Records) der ausländischen Hochschule vorlegt.

Nur für ERASMUS: Für den Fall, dass ein gewünschter Kurs ausfällt oder aus einem anderen Grund nicht belegt werden kann, wird auf der zweiten Seite des Learning Agreements "During the Mobility" wieder mit gegenseitiger Bestätigung ein Ersatzkurs aufgelistet. Es ist häufig der Fall, dass von München aus noch nicht alle Informationen zur Verfügung stehen und manche Dinge erst vor Ort geklärt werden können. Wichtig ist, dass Sie mit der TUM hierüber in Kontakt bleiben.