Academic Work Award 2019

Groh, Charlie Pascal

Preisträger Charlie Groh; Foto: privat

Eddi Groh nahm in Vertretung für seinen Bruder Charlie Groh den Academic Work Award von Eva Zehentleitner entgegen. Foto: T. Jochim

Der Academic Work Award, gesponsort durch den gleichnamigen Jobvermittler, wurde heuer zum dritten Mal anlässlich des Absolventenfestes der Fakultät für Informatik an zwei Preisträger vergeben. Eine der Auszeichnungen im Wert von je 500 EUR ging an Charlie Pascal Groh. Gewürdigt wurde seine Masterarbeit mit dem Titel "Introducing CFI into the Linux Kernel" (Lehrstuhl: Prof. Claudia Eckert). Da der Preisträger leider verhindert war, nahm sein Bruder Eddie Groh die Auszeichnung entgegen.

Charlie Groh hat sich schon während seiner Schulzeit für komplexe Informatikthemen interessiert. Bereits hier wurde sein Interesse für das Thema IT-Sicherheit geweckt, mit dem er sich dann im Rahmen seines Studiums an der TUM sehr engagiert und erfolgreich vertiefend auseinander gesetzt hat.  Nach eigenen Angaben hat er hier alle thematisch einschlägigen Lehrveranstaltungsangebote von Vorlesungen über Praktika und Seminar "aufgesaugt", und auch seine beiden Abschlussarbeiten am Lehrstuhl für Sicherheit in der Informatik bei Frau Prof. Eckert unter der Betreuung des wissenschaftlichen Mitarbeiters Sergej Proskurin geschrieben. In der Bachelorarbeit unter dem Titel „Enhancing Security of Modern Linux Container“ und der Masterarbeit mit dem Titel  „Introducing CFI into the Linux Kernel“ hat Herr Groh sein tiefes Verständnis für die Themen der IT-Sicherheit sehr erfolgreich mit einem Kernthema der Informatik, nämlich Betriebssystemen,  zusammengebracht und erfolgreich neue Lösungen entwickelt.

Herr Groh hat sich auch um den Nachwuchs verdient gemacht. Während seiner Studienzeit war er vier Semester lang als Tutor für die Vorlesung Rechnerarchitektur tätig. In einem großen Kraftakt gelang es ihm, im letzten Studienjahr noch einmal eine geballte Ladung an Informatik-Inhalten aufzunehmen: ein Praktikum, ein Seminar, das interdisziplinäre Projekt und seine Masterarbeit wurden von Herrn Groh in diesem Jahr alle erfolgreich absolviert. Dadurch konnte er sein Studium bereits nach vier statt fünf Jahren erfolgreich abschließen.