Bayerischer Verdienstorden für Prof. C. Eckert

Herausragende Forschungsarbeit im Bereich Cybersicherheit und Verdienste für den Technologiestandort Bayern gewürdigt

Prof. Claudia Eckert (Foto: Bayerische Staatskanzlei)

Ministerpräsident Markus Söder ehrte am 08. Juli 2021 insgesamt 49 Persönlichkeiten im Antiquariat der Münchner Residenz mit dem Bayerischen Verdienstorden. Eine von ihnen war Prof. Claudia Eckert, Leiterin des Fraunhofer-Instituts für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC und Inhaberin des Lehrstuhls für Sicherheit in der Informatik an der Fakultät für Informatik. Sie wurde für ihre herausragende Forschungsarbeit im Bereich Cybersicherheit und ihre Verdienste für den Technologiestandort Bayern ausgezeichnet. Das von Prof. Eckert gegründete Fraunhofer AISEC beschäftigt derzeit über 130 hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Damit trägt sie wesentlich dazu bei, München als einen international anerkannten Standort für die anwendungsnahe IT-Sicherheitsforschung zu etablieren. Als Mitglied verschiedener nationaler und internationaler industrieller Beiräte und wissenschaftlicher Gremien berät Prof. Eckert zudem Unternehmen, Wirtschaftsverbände sowie die öffentliche Hand in allen Fragen der IT-Sicherheit.