Broy, Manfred


Das Plenum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften hat im März 2014 zwölf neue Mitglieder in die Akademie aufgenommen – darunter Informatikprofessor Manfred Broy, der aufgrund seiner wissenschaftlichen Leistungen in die Mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse berufen wurde. 
Manfred Broy ist seit 1989 Inhaber des Lehrstuhls für Software and Systems Engineering an der Fakultät für Informatik der TU München. Er forscht auf dem Gebiet der Modellierung und Entwicklung komplexer softwareintensiver Systeme. Präzise Anforderungsermittlung und -spezifikation, wohldurchdachter Prozesse, langlebige flexible Softwarearchitekturen und moderner Werkzeuge auf Basis mathematischer sowie logischer Methoden gehören zu den Forschungsfeldern. Das Ziel: Die Weiterentwicklung der Methoden des Software & Systems Engineering in Hinblick auf Qualitätssicherung und langfristiger Systemevolution.

Professor Manfred Broy trägt maßgeblich dazu bei, Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen in der Software-Entwicklung besser zu vernetzen. So ist er einer der wissenschaftlichen Leiter des Forschungs- und Transfer-Institut für Software-intensive Systeme (fortiss), das insbesondere die bayerische Wirtschaft bei der Software-Entwicklung unterstützt. 

Für seine Leistungen wurde er mehrfach ausgezeichnet: Manfred Broy erhielt bereits 1994 die höchste deutsche Wissenschaftsauszeichnung – den Leibniz-Preis. Die Universität Passau verlieh ihm 2003 die Ehrendoktorwürde. 2007 wurde ihm die Konrad-Zuse-Medaille überreicht, die höchste Auszeichnung für Informatik im deutschsprachigen Raum. Manfred Broy ist Mitglied in der Europäischen Akademie der Wissenschaften, in der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina und im Konvent für Technikwissenschaften der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften e.V. acatech. Außerdem wurde er zum Max Planck Fellow und zum Fellow der Gesellschaft für Informatik ernannt. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande, des Bayerischen Staatspreises für Unterricht und Kultus und des Bayerischen Maximiliansordens.