GI-Preis der Gesellschaft für Informatik 2020

Groschupp, Friederike Juliane

Friederike Juliane Groschupp

Mit dem GI-Preis der Gesellschaft für Informatik 2020 erhielt Friederike Juliane Groschupp eine kostenfreie Jahresmitgliedschaft in der GI sowie 300 Euro Preisgeld. Ihre Master-Arbeit im Fach Informatik trägt den Titel "Exploring the Use of SSL/TLS Certificates for Identity Assertion and Verification in Ethereum". Sie entstand am Lehrstuhl für Software Engineering betrieblicher Informationssysteme (Prof. Florian Matthes) Laudator war Wolfgang Glock, Sprecher der GI Regionalgruppe der Landeshauptstadt München.

Laudatio:
"Ein Grund für den Erfolg öffentlicher Blockchains wie Bitcoin und Ethereum ist die Tatsache, dass jeder Benutzer (auch ein Schüler oder Krimineller) ein Nutzerkonto eröffnen und gleichberechtigt Transaktionen durchführen kann. In vielen Situationen stellt sich aber die Frage, welche Person oder Organisation hinter einem Nutzerkonto steht. Bisherige Ansätze zielen darauf ab, ein neues Vertrauensnetzwerk ausschließlich auf der Blockchain zu etablieren, um einen sicheren Geschäftsverkehr zu ermöglichen. Hierbei gibt es wie bei den digitalen Funktionen des Personalausweises ein Henne-Ei-Problem: Ohne eine kritische Masse an Diensten entsteht kein Vertrauensnetzwerk ausreichender Größe. Hier setzt die Arbeit von Frau Groschupp an: Sie schlägt ein innovatives Verfahren vor, welches auf dem bereits etablierten Vertrauensnetzwerk im Internet aufbauend auf SSL/TLS-Zertifikaten für Domänennamen (wie z.B. Amazon.de oder TUM.de) basiert. Ihr Verfahren verknüpft Smart Contracts im Ethereum Blockchain Netzwerk mit einer vertrauenswürdigen Identität im Internet. Auf diese Weise  können künftig dezentral die Identitäten von Organisationen, Mitarbeitern, Studierenden und IoT-Geräten verwaltet und genutzt werden. Frau Groschupp hat dieses praxisrelevante Verfahren wissenschaftlich fundiert konzipiert, nutzerzentriert gestaltet, prototypisch eigenständig implementiert und im Rahmen ihrer Arbeit bereits mit Praxisexperten erfolgreich evaluiert."