I.-G. Farcas ist "Bester rumänischer Nachwuchswissenschaftler im Ausland"

Auszeichnung im Bereich "Promotion in Europa"


Ionut-Gabriel Farcas, Doktorand am Lehrstuhl für Wissenschaftliches Rechnen (Prof. H.-J. Bungartz), wurde kürzlich als "Bester rumänischer Nachwuchswissenschaftler im Ausland 2019" in der Kategorie "Promotion in Europa" ausgezeichnet. Der Wettbewerb wird jährlich von der "League of Romanian Students from Abroad (LSRS)" organisiert und ist die einzige Würdigung ihrer Art von Rumänen, die in Europa, Nordamerika oder auf anderen Kontinenten studieren.

In einer ersten Phase bewertet eine Jury, bestehend aus den Vorjahressiegern, alle Kandidaten. In allen Kategorien werden dann einige von diesen für die jeweilige Endrunde ausgewählt (in diesem Jahr fünf im Bereich "Promotion in Europa"). In einer zweiten Phase bestimmt eine hochkarätig besetzte Jury, bestehend aus rumänischen Wissenschaftlern und anderen wichtigen rumänischen Persönlichkeiten, die Finalisten. 2019 ging hierbei Ionut-Gabriel Farcas als Sieger hervor. Der Wettbewerb schloss am 7. Januar 2020 mit einer Galaveranstaltung im Parlament in Bukarest.