ITK Student Award 2020

Neubauer, Sebastian

Preisträger Sebastian Neubauer, hier mit Dekan Prof. Hans-Joachim Bungartz. Foto: T. Jochim

Im Rahmen des Absolventenfestes der TUM Informatik wurde heuer zum siebten Mal der ITK Student Award verliehen. Preisträger ist Sebastian Neubauer. Er erhielt ein Fahrtraining mit einem Audi R8 sowie 1.500 EUR. Der Titel der ausgezeichneten Masterarbeit (Betreuer: Prof. Michael Gerndt) lautet: „Profiling GPU Shaders for Profile-Guided Optimizations“. Preistifter ist die ITK Engineering GmbH, ein international tätiger Entwicklungsdienstleister mit Kunden aus den Branchen Automotive, Luft- und Raumfahrt sowie Medizintechnik.

In seiner herausragenden Arbeit hat sich Sebastian Neubauer mit der Codeoptimierung für Grafikprozessoren beschäftigt. Diese werden häufig zur Beschleunigung von Berechnungen im Wissenschaftlichen Höchstleistungsrechnen, beim Video Encoding, beim Maschinellen Lernen und, natürlich, bei Spielen eingesetzt. Seine Arbeit fokussierte auf der Beschleunigung von Computerspielen. Um eine effiziente Nutzung der hochgradig parallelen Prozessoren zu erreichen, muss der Compiler den Code für das jeweilige Spiel gezielt übersetzen. Hierzu benötigt er Information aus der Laufzeit der Spiele, die durch das Profiling, dass Herr Neubauer realisiert hat, gewonnen werden kann. Die Herausforderung der Arbeit lag im Zusammenspiel des Compilers mit der komplexen Hardware. Herrn Neubauer ist es hierbei vorbildlich gelungen, diese Herausforderung durch Übertragung seines Wissens aus dem Studium für die Code-Übersetzung für Grafikprozessoren zu meistern.